Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg – Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania
USA/Kanada www.american-tours.com
Lateinamerika www.lateinamerika.de
Arktis/Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse/Hochsee www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise

Wir bieten an, die Ozeane zu bereisen, z. B.

Inhalt Arktis
- Allgemeine Informationen zur Arktis
- Reiseinfos
- Gesundheit und medizinische Vorsorge
- Verhaltensregeln
- Regionen/Ziele/Reisen
Spitzbergen
- Umrundung Spitzbergens
- Polarmeer – das Abenteuer
- Rund um Spitzbergen
Grönland
- Vom mystischen Island ins unberührte Grönland
- Vom Norden Islands nach Ostgrönland
- Diskobucht – Westgrönland
Nordwest-Passage
- Nordwest-Passage und Baffin Island
- Der epische hohe Norden mit der Nordwest-Passage
- Steigen Sie in die Fußstapfen von Sir John Franklin –
  Erkundung Nordwest-Passage
Regionsübergreifende Expeditionsfahrten
- Erlebniskreuzfahrt Spitzbergen und Nordostgrönland
Schiffsbeschreibungen
- M/V Ortelius
- M/V Plancius
- MS Spitsbergen
- MS Fram
- Ocean Adventurer
- Akademik Ioffe
   
 

Die Arktis

Die Arktis ist eine faszinierende Region mit blühenden Landschaften, beeindruckenden Gletschern und einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Im Gegensatz zur Antarktis ist die Arktis ein von Kontinenten umschlossenes Meer, in deren Zentrum das Nordpolarmeer liegt. Die Antarktis dagegen ist ein Kontinent, der von den verschiedenen Ozeanen umschlossen wird.

Begegnen Sie beeindruckenden Menschen, die im Einklang mit extremen äußeren Bedingungen leben, und bestaunen Sie phantastische Naturschauspiele während einer unvergesslichen Kreuzfahrt durch die Arktis!



Grönland


© Wenche Grønas/Hurtigruten
© Wenche Grønas/Hurtigruten

Grönland, das bedeutet echte Wildnis! Nutzen Sie die Chance die entlegene und traumhafte Landschaft Grönlands, einmal in Ihrem Leben zu bereisen, denn Grönland bietet viel mehr als Sie sich vielleicht denken. Erkunden Sie die größte Insel der Welt während den verschiedenen untenstehenden Kreuz- bzw. Expeditionsfahrten. Sollte bei unserem aufgeführten Programm für die Arktis nichts Passendes für Sie dabei sein, zögern Sie bitte nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen, da wir noch weitere Reisemöglichkeiten auf Anfrage anbieten.

Inhaltsverzeichnis Arktis


Vom mystischen Island ins unberührte Grönland

Expeditionskreuzfahrt mit der MS Fram

18 Tage/17 Nächte ab Reykjavik bis Kangerlussuaq

Reiseroute
Reiseroute

Höhepunkte der Reise: Reykjavik, Stykkishólmur, Prins Christian Sund, Uunartoq und Qaqortoq, Igaliku und Hvalsey, Qassiarsuk, Ivittuut, Nuuk-Fjord, Nuuk, Itilleq, Camp Frieda, Ilulissat, Qeqertarsuaq, Sisimiut, Kangerlussuaq

Expeditionskreuzfahrt: ab 7172 EUR

Mit der MS Fram erkunden Sie das mystische Island und das unberührte Grönland. Erleben Sie während der 18-tägigen Expeditionsreise die reiche Vogelwelt, echte Wildnis und unberührte Landschaften der Arktis. Ein weiteres Highlight sind mit Sicherheit die historischen Schauplätze der Wikingerzeit.

Reiseverlauf

MS Fram – © Andrea Klaussner/Hurtigruten
MS Fram – © Andrea Klaussner/Hurtigruten

1. Tag: Reykjavik
Flug von Deutschland nach Reykjavik. Die pulsierende Hauptstadt Islands und die Umgebung bestechen mit atemberaubenden Gletschern, traumhaften Wasserfällen und einer großartigen Bergkulisse. Aus diesem Grund lohnt sich eine Erkundung auf jeden Fall, bevor Sie am Nachmittag an Bord der MS Fram gehen und Ihre Kabine beziehen. (-/-/A)

2. Tag: Stykkishólmur
Wenn Sie das westliche Island erreichen, erfahren Sie, warum das Gebiet auch „Das Sagaland“ genannt wird. Die aktiven Vulkane, die Lava- und Felsformationen, Gletscher und heißen Quellen werden Sie mit Sicherheit beeindrucken. (F/M/A)

3. – 4. Tag: Entspannung auf See
Die Reise geht weiter über die Dänemarkstraße Richtung Grönland. Schon die Wikinger haben vor mehr als tausend Jahren diese Meerenge gewählt, um von Island nach Grönland zu gelangen. Nutzen Sie die zwei Tage, um mehr über die Arktis zu erfahren! (F/M/A)

5. Tag: Prins Christian Sund
Sie durchqueren den Prins Christian Sund, der das grönländische Festland von den Inseln des Kap-Farvel-Archipels trennt. Genießen Sie die Sicht auf kalbende Gletscher, von denen Eismassen mit viel Lärm abbrechen und ins Wasser stürzen. (F/M/A)

6. Tag: Uunartoq und Qaqortoq
Heute gehen Sie auf der Insel Uunartoq an Land. Sie sollten unbedingt ein Bad in den natürlichen heißen Quellen nehmen, von wo Sie einen wundervollen Blick auf die Berggipfel und Eisberge der Umgebung haben. (F/M/A)

7. Tag: Igaliku und Hvalsey
Die Gegend um Igaliku wird dominiert von schneebedeckten Bergen, saftig grünen Tälern und vielen Schafen. Nutzen Sie den siebten Tag, um Ruinen aus der Wikingerzeit zu besuchen. (F/M/A)

8. Tag: Qassiarsuk
Qassiarsuk wurde von Erik dem Roten im Jahre 985 n. Chr. als erste Wikinger-Siedlung in Grönland gegründet. (F/M/A)

9. Tag: Ivittuut
Erleben Sie heute die beeindruckenden Moschusochsen hautnah. Vor mehr als tausend Jahren hatten Wikinger das Gebiet mit ca. 20 Höfen besiedelt. (F/M/A)

10. Tag: Erkundungstag in den Fjorden
Heute sehen Sie den Nuuk-Fjord, das zweitgrößte Fjordsystem der Welt, aus nächster Nähe. Sie haben außerdem die Möglichkeit, die Zuflüsse und Inseln des Fjords per Kajak zu erkunden. (F/M/A)

11. Tag: Nuuk
Die älteste Stadt Grönlands, Nuuk, lädt Sie an diesem Tag zur Besichtigung ein. (F/M/A)

12. Tag: Itilleq
Bestaunen Sie die majestätischen Gletscher und Berge rund um Itilleq, wo rund 130 Menschen leben. (F/M/A)

13. Tag: Camp Frieda
Camp Frieda wurde nach Friederike Bronny, einem Expeditionsteam-Mitglied, benannt. Der Ort befindet sich ungefähr bei 70° N 51° W und wird von Ihnen heute erkundet. (F/M/A)

Ilulissat – © Eva Hentschel/Hurtigruten
Ilulissat – © Eva Hentschel/Hurtigruten

14. Tag: Ilulissat
Ein UNESCO-Welterbe steht heute auf Ihrem Programm, nämlich der Ilulissat-Eisfjord. Lauschen Sie der Sinfonie aus dem Knacken und Grollen der Eisberge und erfreuen Sie sich an dem Farbspiel zwischen Mitternachtssonne und Eisberg. (F/M/A)

15. Tag: Qeqertarsuaq
In der Diskobucht, in welcher Sie heute schippern, werden Sie immer wieder neue Eisberge zu Gesicht bekommen, da der nahegelegene Gletscher sehr produktiv ist. Sie sehen zahlreiche farbenfrohe Häuser der lokalen Bevölkerung und Sie werden feststellen, wie sehr diese bunten Häuser der einfarbigen Berglandschaft schmeicheln. (F/M/A)

Sisimiut – © Andrea Klaussner/Hurtigruten
Sisimiut – © Andrea Klaussner/Hurtigruten

16. Tag: Sisimiut
Heute haben Sie Zeit, die zweitgrößte Stadt Grönlands, Sisimiut, zu besichtigen. Sisimiut bedeutet „Das Volk, das dort lebt, wo Fuchshöhlen sind“. (F/M/A)

17. Tag: Kangerlussuaq
Der letzte Tag der Expeditions-Seereise ist angerückt und die Reise geht in Kangerlussuaq zu Ende. Nutzen Sie unbedingt noch die letzte Gelegenheit, um an einem Ausflug zu Grönlands Eisdecke teilzunehmen, bevor Ihr Flug nach Deutschland startet. (F/-/-)

18. Tag: Ankunft in Deutschland
(-/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Reisetermine
vonbis
14. Mai 201801. Juli 2018

Bemerkung: Bitte beachten Sie, dass alle geplanten Anlandungen abhängig von Wetter- und Eisbedingungen sind.

Leistungen:

  • Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension an Bord sowie Tee, Kaffee und Trinkwasser in Karaffen zu den Mahlzeiten
  • Flug von Deutschland nach Reykjavik und zurück von Kangerlussuaq in der Economy Class
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren sowie Luftverkehrssteuer
  • Rail & Fly (2. Klasse) innerhalb Deutschlands
  • Transfers in Reykjavik und Kangerlussuaq
  • Ausflug in Kangerlussuaq
  • Anlandungen mit Tenderbooten sowie Aktivitäten an Bord und an Land
  • erfahrenes deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam (Vorträge, begleitet Anlandungen)
  • wind- und regenabweisende Jacke

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • alkoholische Getränke
  • Trinkgelder
  • alle nicht genannten Leistungen
  • persönliche Ausgaben
Vom mystischen Island ins unberührte GrönlandPreise pro Person in EUR
Reisedauer:
18 Tage/17 Nächte
Von/Bis
Reykjavik/Kangerlussuaq
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Frühbucherpreis  
Polar Innenkabine – Kategorie I14.06.1801.07.18- 11466 7172-
Polar Außenkabine – Kategorie FJ 14.06.1801.07.18- 12968 8030-
Polar Außenkabine – Kategorie GO 14.06.1801.07.18- 13543 8359-
Polar Außenkabine – Kategorie N 14.06.1801.07.18- 13543 8359-
Arktis Außenkabine Superior – Kategorie U14.06.1801.07.18- 14772 9061-
Arktis Außenkabine Superior – Kategorie F14.06.1801.07.18- 17044 10359 -
Expedition Suite – Kategorie M14.06.1801.07.18- 20569 11007 -
Expedition Suite – Kategorie MG14.06.1801.07.18- 32134 16790 -
Katalogpreis  
Polar Innenkabine – Kategorie I14.06.1801.07.18- 14805 9080-
Polar Außenkabine – Kategorie FJ 14.06.1801.07.18- 16809 10225 -
Polar Außenkabine – Kategorie GO14.06.1801.07.18 - 17576 10663 -
Polar Außenkabine – Kategorie N14.06.1801.07.18 - 17576 10663 -
Arktis Außenkabine Superior – Kategorie U14.06.1801.07.18 - 19214 11599 -
Arktis Außenkabine Superior – Kategorie F14.06.1801.07.18 - 22243 13330 -
Expedition Suite – Kategorie M14.06.1801.07.18- 26943 14195 -
Expedition Suite – Kategorie MG14.06.1801.07.18- 42363 21904 -
 

Preise für 3 Personen pro Kabine erhalten Sie bei uns auf Anfrage.

Bitte beachten Sie, wenn das Frühbucherpreis-Kontingent erschöpft ist, ist der Basispreis buchbar. Dieser liegt zwischen dem Frühbucherpreis und dem darunterstehenden Katalogpreis und ist zum aktuell geltenden Preis erhältlich. Wenn Sie den Premium-Tarif buchen möchten, welcher die Wahl der Wunschkabine beinhaltet, gilt der Katalogpreis, wenn der Frühbucherpreis erschöpft ist.
Den Basistarif erhalten Sie, sofern der Frühbucherpreis erschöpft ist, bei uns auf Anfrage.

Flüge werden ab folgenden Flughäfen angeboten: Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hannover, Hamburg, Stuttgart, Nürnberg, Frankfurt und München. Es handelt sich nicht nur um Nonstop-Flüge, es werden auch Flüge mit Zwischenstop angeboten. Wenn sich der Preis der Flüge zum Zeitpunkt Ihrer Buchung erhöht hat, kann es sein, dass sich der Reisepreis erhöht.

Änderungen vorbehalten!

Abweichend von unseren Geschäftsbedingungen ist bei Buchung eine Anzahlung in Höhe von 20 % nach Vertragsabschluss fällig. Die Restzahlung erfolgt 4 Wochen vor Reisebeginn.

Stornogebühren:
Bis 45 Tage vor Reisebeginn:10 % des Reisepreises
44 – 22 Tage vor Reisebeginn:40 % des Reisepreises
21 – 15 Tage vor Reisebeginn:60 % des Reisepreises
Ab 14 Tage vor Reisebeginn/während der Reise:90 % des Reisepreises

Abweichend von unseren AGB gelten vor Abreise die oben genannten Stornobedingungen!

Gerne arbeiten wir Ihnen zu der Expeditionsreise noch ein individuelles Vor- und/oder Nachprogramm aus. Fragen Sie gerne bei unseren kompetenten Mitarbeiterinnen an.

Schiffsbeschreibung der MS Fram.

Inhaltsverzeichnis Arktis


Vom Norden Islands nach Ostgrönland

Expeditionskreuzfahrt an Bord der M/V Plancius

8 Tage/7 Nächte ab/bis Akureyri

Reiseroute
Reiseroute

Höhepunkte der Reise: Akureyri, Dänemarkstraße, Kap Brewster, Volquart-Boons-Küste, Danmarks Ø, Kap Hofmann Halvø, Scoresby Land, Sydkap, Jameson Land, Ittoqqortoormiit

Expeditionskreuzfahrt: ab 4400 EUR

Kommen Sie an Bord der M/V Plancius und nutzen Sie die traumhafte Chance, die mystischen Nordlichter, gigantische Eisberge und wunderschöne Fjordlandschaften zu bewundern. Mit etwas Glück werden Sie auch Wale und andere Bewohner der arktischen Gegend sehen können. Auf Ihren Exkursionen an Land erfahren Sie mehr über die ersten Siedler und die wundervolle Tierwelt der Arktis.

Reiseverlauf

© Rob Tully/Oceanwide Expeditions
© Rob Tully/Oceanwide Expeditions

1. Tag: Reykjavik – Akureyri
Am Morgen Sammeltransfer (auf Anfrage und mit Aufpreis verbunden) vom Treffpunkthotel in Reykjavik zum Schiff nach Akureyri. Nach ca. 6 Stunden Fahrt erreichen Sie Akureyri im Norden Islands. Am frühen Abend beginnt die Schiffsreise im Hafen von Akureyri in Richtung Dänemarkstraße. (-/-/A)

2. Tag: Dänemarkstraße und Kap Brewster Nordwest-Grönland
Am zweiten Tag fahren Sie auf See mit nördlichem Kurs durch die Dänemarkstraße. Mit Sicherheit sehen Sie Eissturmvögel, Dreizehenmöwen, Baßtölpel und große Gruppen von Trottellummen und Tordalken. Nun überqueren Sie den nördlichen Polarkreis! Halten Sie unbedingt Ausschau nach Walen. Am Abend geht es weiter auf das Kap Brewster zu, wo Sie wahrscheinlich bereits die ersten Eisberge erspähen können. (F/M/A)

3. Tag: Volquart-Boons-Küste und Danmarks Ø
Morgens kreuzt das Schiff bereits vor der stark vergletscherten und wilden Volquart-Boons-Küste. Je nach dem, wie die Bedingungen sind, haben Sie die Chance, an einer spontanen Schlauchboottour entlang der zahlreichen Gletscherzungen teilzunehmen. Vielleicht können Sie auch beim Maane-Gletscher oder in Vikingebugt an Land gehen. Später landen Sie bereits auf Danmarks Ø. Hier haben Sie die Möglichkeit, die Überreste einer Inuit-Siedlung, die vor ca. 200 Jahren verlassen wurde, zu besichtigen. Die archäologischen Fundstellen befinden sich in gutem Zustand, sodass Sie noch Eingänge, „bärensichere Speisekammern“ und Gräber ausmachen können. Am Abend geht die Fahrt weiter durch wunderschönen Fjorde, in welchen sich zahlreiche Eisberge tummeln. (F/M/A)

4. Tag: Kap Hofmann Halvø
Heute gehen Sie auf Kap Hofmann Halvø an Land. Vielleicht haben Sie Glück und sehen ein paar Moschusochsen, welche in dieser Gegend öfters weiden. Außerdem sind hier auch das Alpenseehuhn und der Eistaucher beheimatet. Die Landschaft wird Sie mit Sicherheit beeindrucken, vor allem wenn sich das Laub von Zwergweide und Zwergbirke im Herbst verfärbt. Natürlich tragen auch die arktischen Beeren mit ihren satten Farben zu diesem atemberaubenden Anblick bei. Abends geht die Reise weiter durch den Fjord, Richtung Scoresby Land. Es ist einfach wunderschön anzusehen, welch perfekten Kontrast die Tundra mit ihren warmen Herbstfarben, den blauen Eisbergen und den hohen dunklen Bergen bildet. (F/M/A)

Scoresby Sund – © Oceanwide Expeditions
Scoresby Sund – © Oceanwide Expeditions

5. Tag: Sydkap in Scoresby Land
Auf dem Weg zum Sydkap (Südkap) in Scoresby Land sehen Sie monumentale Eisberge, manche davon sind über 100 Meter hoch und mehr als einen Kilometer lang. In der Nähe vom Sydkap gehen Sie an Land, damit Sie die Überreste eines Winterdorfs der Thule-Kultur besichtigen können. In der heutigen Zeit kann man sich wahrscheinlich gar nicht mehr vorstellen, dass bis zu zwanzig Menschen in diesen winzigen Behausungen Unterschlupf fanden. Die frühen Bewohner lebten vom Fang des Grönlandwals und benutzten die Walknochen als Dachbalken. (F/M/A)

Ittoqqortoormiit – © Rob Tully/Oceanwide Expeditions
Ittoqqortoormiit – © Rob Tully/Oceanwide Expeditions

6. Tag: Jameson Land und Ittoqqortoormiit
Am sechsten Tag erreichen Sie bereits am Morgen eine Lagune an der Südküste von Jameson Land, wo sich im Herbst Watvögel und Gänse sammeln. Die Landschaft in dieser Gegend von Jameson Land ist ausgesprochen lieblich. Der karge Pflanzenwuchs der Tundra bietet Moschusochsen und Halsbandlemmingen Nahrung. Nachmittags besichtigen Sie Ittoqqortoormiit. Mit etwa 400 Einwohnern ist dies die größte Siedlung der Region am Scoresbysund. Im Ort befindet sich auch ein Postamt, wo Sie die Möglichkeit haben, Briefmarken zu kaufen. Schlendern Sie durch den Ort: Vor den bunt gestrichenen Häusern schlafen Schlittenhunde und hängen die Felle von Robben, Moschusochsen und Eisbären zum Trocknen. (F/M/A)

Nordlichter – © Jan Belgers/Oceanwide Expeditions
Nordlichter – © Jan Belgers/Oceanwide Expeditions

7. Tag: Auf See
Den ganzen Tag halten Sie Ausschau nach Walen und Zugvögeln. In der Nacht können Sie bei gutem Wetter die Nordlichter (Aurora Borealis) bestaunen. (F/M/A)

8. Tag: Akureyri – Ende der Reise
Nun geht die abenteuerliche Expeditionsreise durch einen Teil der Arktis bereits wieder zu Ende. Am Morgen Ankunft in Akureyri. Sammeltransfer (auf Anfrage und mit Aufpreis verbunden) vom Schiff zum Treffpunkthotel in Reykjavik.

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Reisetermine
vonbis
18. September 201825. September 2018

Bemerkung: Bitte beachten Sie, dass die Route und alle geplanten Anlandungen abhängig von Wetter- und Eisbedingungen sind.

Leistungen:

  • Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension an Bord
  • Anlandungen im Zodiac sowie Aktivitäten an Bord und an Land
  • erfahrenes deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam (Vorträge, begleitet Anlandungen)
  • Nutzen von Gummistiefeln und Schneeschuhen
  • Service Tax und Steuern während der Schiffsfahrt
  • AECO-Gebühren

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flüge
  • Transfer zum/vom Schiff
  • alkoholische Getränke
  • Trinkgelder
  • alle nicht erwähnten und optionale Leistungen
  • persönliche Ausgaben
  • andere Steuern
Vom Norden Islands nach Ostgrönland an Bord der M/V PlanciusPreise pro Person in EUR
Reisedauer:
8 Tage/7 Nächte
Von/Bis
Akureyri
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Bullauge18.09.1825.09.18 -- 4400 3900
Fenster18.09.1825.09.18 -- 4800-
 

Preise für Twin Deluxe, Superior-Kabinen und für vier Personen pro Kabine erhalten Sie bei uns auf Anfrage.

Änderungen vorbehalten!

Abweichend von unseren Geschäftsbedingungen ist bei Buchung eine Anzahlung in Höhe von 20 % nach Vertragsabschluss fällig. Die Restzahlung erfolgt 60 Tage vor Reisebeginn.

Stornogebühren:
Bis 90 Tage vor Reisebeginn:20 % des Reisepreises
89 – 60 Tage vor Reisebeginn:50 % des Reisepreises
Ab 59 Tage vor Reisebeginn/während der Reise:100 % des Reisepreises

Abweichend von unseren AGB gelten vor Abreise die oben genannten Stornobedingungen!

Selbstverständlich können wir für Sie auch die Flugverbindungen prüfen und anbieten. Gerne arbeiten wir Ihnen zu der Expeditionsreise noch in individuelles Vor- und/oder Nachprogramm aus. Fragen Sie gerne bei unseren kompetenten Mitarbeiterinnen an.

Schiffsbeschreibung der M/V Plancius.

Inhaltsverzeichnis Arktis


Diskobucht – Westgrönland

Expeditionsreise mit der Ocean Adventurer

10 Tage/9 Nächte ab/bis Reykjavik

Reiseroute
Reiseroute

Höhepunkte der Reise: Reykjavik, Kangerlussuaq, Itilleq, Illulissat, Epiq Sermia, Uummannaq, Qilaqitsoq, Qeqertarsuaq, Sisimiut

Expeditionskreuzfahrt: ab 5200 EUR

Während der 10-tägigen Expeditionsriese auf der Ocean Adventurer bereisen Sie Westgrönland und explizit die Diskobucht. Verschlafene Örtchen, majestätische Gletscher, tiefe Fjorde und eine artenreiche Tierwelt werden Ihre Expeditionsreise zu einem unvergesslichen Abenteuer machen.

Reiseverlauf

1. Tag: Reykjavik
Ankunft in Reykjavik und Erkundung der isländischen Hauptstadt in eigener Regie! Übernachtung im gebuchten Hotel. (-/-/-)

2. Tag: Kangerlussuaq
Nach dem Frühstück fliegen Sie nach Kangerlussuaq. Nutzen Sie die freie Zeit, um die kleine Stadt, welche am Meer gelegen ist, zu erkunden. Danach fahrt mit dem Zodiac zum Schiff. (F/M/A)

3. Tag: Itilleq
Itilleq, ein typisches Örtchen in Grönland, befindet sich auf einer Insel, auf der es keine Süßwasserquelle gibt. Die Gemeinde liegt in einer Senke und ist vom Meer, Bergen und Fjorden umgeben. Die Bewohner von Itilleq leben hauptsächlich vom Fischen und Jagen und werden Ihnen diese Abläufe auch demonstrieren. Der nahegelegene Itilleq-Fjord ist der perfekte Platz, um die Tundra dieser Region zu erforschen. (F/M/A)

Ilulissat © Quark Expeditions/TUI Travel
Ilulissat © Quark Expeditions/TUI Travel

4. Tag: Illulissat
Abenteuer erwarten Sie in Illulissat, dem Ausgangspunkt in eine wahrhaft andere Welt. Die Gegend rund um Ilulissat liegt in der einzigartigen Kulisse des Ilulissat-Eisfjords, einem UNESCO-Welterbe. Der Sermey-Kujalleq-Gletscher befindet sich hier und zählt zu den aktivsten kalbenden Gletschern weltweit. Mit dem Zodiac fahren Sie in den Fjord hinein, und mit etwas Glück erleben Sie, wie der Gletscher kalbt. (F/M/A)

5. Tag: Eqip Sermia
Heute besuchen Sie einen der meistfotografierten Plätze Grönlands, den Eqip-Sermia-Gletscher. Mit etwas Glück können Sie eine Zodiacfahrt unternehmen und dann auch an Land gehen, um die Gegend zu erkunden. (F/M/A)

Anlandung mit dem Zodiac © Quark Expeditions/TUI Travel
Anlandung mit dem Zodiac © Quark Expeditions/TUI Travel

6. Tag: Uummannaq und Qilaqitsoq
Halten Sie unbedingt die Kamera griffbereit, während sich das Schiff Uummannaq nähert. Uummannag wird von dem herzförmigen Gebirgsfelsen, der ihm seinen Namen gab, dominiert. Der Ort wurde 1758 von dänischen Kolonialisten am Festland gegründet, erst Jahre später wurde er auf die nahegelegen Insel umgesiedelt, da hier die Robbenjagd erfolgversprechender war.
In der Nähe von Qilaqitsoq im Nationalmuseum in Nuuk können Sie acht ausgezeichnet erhaltene Mumien vergangener Tage besichtigen. (F/M/A)

7. Tag: Qeqertarsuaq (Disko Island)
Qeqertarsuaq gehört zu den ältesten Orten Grönlands und war früher eine Walfängerstation. Auch heute wird hier noch Walfang betrieben, allerdings sind der Robbenfang und die Fischindustrie bedeutender. Die Gegend ist sehr reich an Meerestieren, so sind hier z. B. Buckelwale, Finnwale und Grauwale beheimatet. Ebenso befindet Sie hier eine Vielzahl an Eisbergen. Die Region verfügt über vulkanische Aktivitäten, daher können Sie die Zeit zwischen saftigen Hügeln und roten Bergen an heißen Quellen und Steinfiguren verbringen. (F/M/A)

8. Tag: Sisimiut
Historisch Interessierte freuen sich mit Sicherheit auf den heutigen Tag! Sie haben die Möglichkeit, die Häuser in Sisimiut, welche aus dem 18. Jahrhundert stammen, zu besichtigen und traditionelles Kajaking zu sehen. Sie werden auch Gelegenheit haben, in den umliegenden Bergen eine Wanderung zu unternehmen. (F/M/A)

9. Tag: Kangerlussuaq
Ankunft in Kangerlussuaq und Flug nach Reykjavik. (F/-/-)

10. Tag: Reykjavik
Rückflug in eigener Regie! (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Reisetermine
vonbis
19. August 201828. August 2018

Bemerkung: Bitte beachten Sie, dass alle geplanten Anlandungen abhängig von Wetter- und Eisbedingungen sind.

Leistungen:

  • Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension an Bord sowie Tee, Kaffee und Trinkwasser in Karaffen zu den Mahlzeiten
  • Anlandungen mit Tenderbooten sowie Aktivitäten an Bord und an Land
  • erfahrenes deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam (Vorträge, begleitet Anlandungen)

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flüge ab Deutschland
  • alkoholische Getränke
  • Trinkgelder
  • alle nicht genannten Leistungen
  • persönliche Ausgaben
Diskobucht – Westgrönland mit der Ocean AdventurerPreise pro Person in EUR
Reisedauer:
10 Tage/9 Nächte
Von/Bis
Reykjavik
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Ocean Adventurer – Triple19.08.18 28.08.18-- -4000
Ocean Adventurer – Lower Deck Twin 19.08.1828.08.18- -5200 -
Ocean Adventurer – Main Deck Twin Bullauge19.08.1828.08.18 -- 5700-
Ocean Adventurer – Main Deck Twin Fenster 19.08.1828.08.18- -6300 -
Ocean Adventurer – Superior19.08.1828.08.18- -6900 -
Ocean Adventurer – Deluxe19.08.1828.08.18- -7500 -
Ocean Adventurer – Suite19.08.1828.08.18- -8300 -
Ocean Adventurer – Owner's Suite19.08.1828.08.18- -9200 -
 

Preise für 1 Person pro Kabine erhalten Sie bei uns auf Anfrage.

Das obligatorische Transfer-Paket kostet 1500 EUR pro Person und beinhaltet folgende Leistungen:

Änderungen vorbehalten!

Abweichend von unseren Geschäftsbedingungen ist bei Buchung eine Anzahlung in Höhe von 20 % nach Vertragsabschluss fällig. Die Restzahlung erfolgt 120 Tage vor Reisebeginn.

Stornogebühren:
Bis 180 Tage vor Reisebeginn:1100 EUR
179 – 120 Tage vor Reisebeginn:20 % des Reisepreises bzw. mindestens 1100 EUR
Ab 120 Tage vor Reisebeginn/während der Reise:100 % des Reisepreises

Abweichend von unseren AGB gelten vor Abreise die oben genannten Stornobedingungen!

Gerne arbeiten wir Ihnen zu der Expeditionsreise noch in individuelles Vor- und/oder Nachprogramm aus. Fragen Sie gerne bei unseren kompetenten Mitarbeiterinnen an.

Schiffsbeschreibung der Ocean Adventurer.

Inhaltsverzeichnis Arktis

Weiter Weiter zu: Nordwest-Passage Weiter
Zurück Zurück zu: Spitzbergen Zurück



© 1997 – 2018 Tourismus Schiegg   ·   E-Mail info@american-tours.com