Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg – Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania
USA/Kanada www.american-tours.com
Lateinamerika www.lateinamerika.de
Arktis/Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse/Hochsee www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise

Wir bieten an, die Ozeane zu bereisen, z. B.

Inhalt Arktis
- Allgemeine Informationen zur Arktis
- Reiseinfos
- Gesundheit und medizinische Vorsorge
- Verhaltensregeln
- Regionen/Ziele/Reisen
Spitzbergen
- Umrundung Spitzbergens
- Polarmeer – das Abenteuer
- Rund um Spitzbergen
Grönland
- Vom mystischen Island ins unberührte Grönland
- Vom Norden Islands nach Ostgrönland
- Diskobucht – Westgrönland
Nordwest-Passage
- Nordwest-Passage und Baffin Island
- Der epische hohe Norden mit der Nordwest-Passage
- Steigen Sie in die Fußstapfen von Sir John Franklin –
  Erkundung Nordwest-Passage
Regionsübergreifende Expeditionsfahrten
- Erlebniskreuzfahrt Spitzbergen und Nordostgrönland
Schiffsbeschreibungen
- M/V Ortelius
- M/V Plancius
- MS Spitsbergen
- MS Fram
- Ocean Adventurer
- Akademik Ioffe
   
 

Die Arktis

Die Arktis ist eine faszinierende Region mit blühenden Landschaften, beeindruckenden Gletschern und einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Im Gegensatz zur Antarktis ist die Arktis ein von Kontinenten umschlossenes Meer, in deren Zentrum das Nordpolarmeer liegt. Die Antarktis dagegen ist ein Kontinent, der von den verschiedenen Ozeanen umschlossen wird.

Begegnen Sie beeindruckenden Menschen, die im Einklang mit extremen äußeren Bedingungen leben, und bestaunen Sie phantastische Naturschauspiele während einer unvergesslichen Kreuzfahrt durch die Arktis!



Spitzbergen


Expeditionsfahrt durch das Eismeer

Bereisen Sie die faszinierende und spannende Krone der arktischen Region Norwegens! Die Tierwelt Spitzbergens ist schlicht und einfach atemberaubend. Während einer Reise rund um Spitzbergen haben Sie die Möglichkeit, die Könige der Arktis, die Eisbären, aus nächster Nähe zu betrachten. Selbstverständlich erwarten Sie noch weitere Tiere wie z. B. Robben oder zahlreiche Vögel. In Spitzbergen befindet sich auch die nördlichste Siedlung der Welt, Longyearbyen, welche nur 1.350 Kilometer vom Nordpol entfernt ist. Machen Sie sich auf den Weg und erkunden Sie die einzigartige Inselgruppe Spitzbergen!

Inhaltsverzeichnis Arktis


Umrundung Spitzbergens

Expeditionskreuzfahrt an Bord der M/V Ortelius oder M/V Plancius

10 Tage/9 Nächte ab/bis Longyearbyen

Reiseroute
Reiseroute

Höhepunkte der Reise: Longyearbyen, Isfjorden, Krossfjorden, 14.-Juli-Gletscher, Ny Alesund, Liefdefjorden, Monacogletscher, Seven Islands, Hinlopenstraße, Alkefjellet, Augustabukta, Torellneset, Freemansund, Sundneset, Edgeøya, Diskobukta, Seitenfjorde des Hornsundes, Ahlstrandhalvøya, Recherchefjord

Expeditionskreuzfahrt: ab 4900 EUR

Sie haben während der 10-tägigen Expeditionskreuzfahrt die wundervolle Möglichkeit, die beeindruckende Natur Spitzbergens bei einer Umrundung des Archipels zu erforschen. Mit etwas Glück sehen Sie auch einige tierische Bewohner der Arktis hautnah. Die Reise findet entweder an Bord der M/V Ortelius oder der M/V Plancius statt, je nach Reisetermin.

Reiseverlauf

Landschaft Spitzbergens – © Erwin Vermeulen/Oceanwide Expeditions
Landschaft Spitzbergens – © Erwin Vermeulen/Oceanwide Expeditions

1. Tag: Longyearbyen
Flug von Deutschland nach Longyearbyen, dem Verwaltungszentrum von Spitzbergen. Der Ort befindet sich auf der größten Insel des Archipels, nämlich auf West-Spitzbergen. Erkunden Sie vor der Einschiffung die Pfarrkirche und das Svalbard-Museum, welches über eine interessante Ausstellung zur Bergbauindustrie und der Polargeschichte verfügt. Früh am Abend geht es los und Sie fahren durch den Isfjorden. (-/-/A)

2. Tag: Krossfjorden, 14.-Juli-Gletscher und Ny Alesund
Die Reise führt Sie in den Norden an der Westküste Spitzbergens entlang, wo Sie am Morgen Krossfjorden erreichen. Hier beginnt dann auch schon die Zodiac-Rundfahrt, bei der Sie den majestätischen 14.-Juli-Gletscher betrachten können. Es ist wirklich erstaunlich, wie fruchtbar die Hänge in der Nähe eines solchen gewaltigen Eisberges sein können! Viele Dreizehenmöwen und Dickschnabellummen nisten in den Felsen. Vielleicht haben Sie Glück und treffen bereits am zweiten Tag auf beeindruckende Bewohner der Arktis, wie den Polarfuchs und die Bartrobben. Nachmittags machen Sie sich auf nach Ny Alesund. Ny Alesund ist die nördlichste, permanent bewohnte Ortschaft der Erde. Früher war der Ort eine Bergbausiedlung mit der nördlichsten Eisenbahn der Erde. Nutzen Sie die Zeit und besichtigen Sie die Lokomotive und einige Wägen dieser Kohlebahn. Heute ist Ny Alesund eine moderne Forschungsstation. Wenn Sie geschichtsbegeistert sind, sollten Sie zum alten Ankermast spazieren. Hier machten Amundsen und Nobile ihre Luftschiffe auf dem Weg zur Nordpol fest. (F/M/A)

Eisbär in Spitzbergen – © Erwin Vermeulen/Oceanwide Expeditions
Eisbär in Spitzbergen – © Erwin Vermeulen/Oceanwide Expeditions

3. Tag: Liefdefjorden und Monacogletscher
Heute gehen Sie am Eingang des Liefdefjorden an Land, um auf der Tundra von Reindyrsflya zu wandern. Sie kreuzen die atemberaubende Abbruchkante des Monacogletschers, wo zahlreiche Dreizehenmöwen fischen. Es wäre doch phantastisch, wenn Sie an der gigantischen Gletscherkante einen Eisbären beobachten könnten! (F/M/A)

Walrosse
Walrosse

4. – 5. Tag: Seven Islands
Seven Islands, die nördlichste Inselgruppe Spitzbergens, steht nun auf Ihrem Reiseplan. Hoffentlich klappt es mit der Anlandung auf Phippsøya, welches bei 81 Grad Nord nur ca. 540 Meilen vom geographischen Nordpol entfernt liegt. Eisbären, Elfenbeinmöwen sowie Walrosse beheimaten diese Region. Mehrere Stunden verweilen Sie im Packeis, wo Sie die wohltuende Stille und die wundervolle Schönheit der Natur genießen können. Es kann sein, dass die Eiskante zu weit nördlich der Seven Island liegt (meist im August), dann benötigt das Schiff einen weiteren Tag, um dem Eis-Erlebnis näherzukommen. Falls die Eiskante schon näher liegt (meist im Juli) haben Sie noch Zeit, einen Ausflug in den Sorgfjord zu unternehmen. Hier befindet sich mit etwas Glück eine Wallrossherde. (F/M/A)

Alkefjellet – © Jonas Thormar/Oceanwide Expeditions
Alkefjellet – © Jonas Thormar/Oceanwide Expeditions

6. Tag: Hinlopenstraße, Alkefjellet, Augustabukta und Torellneset
Das Schiff fährt nun in die Hinlopenstraße ein, wo Bart- und Ringelrobben, Eisbären und Elfenbeinmöwen stark verbreitet sind. Während einer Zodiac-Tour befahren Sie die Treibeisfelder von Lomfjordshalvøya. Das Ziel der Tour ist das Alkefjellet, ein Vogelfelsen, auf dem Tausende von Dickschnabellummen in spektakulärer Umgebung nisten. Wenn es möglich ist, landet das Schiff auf der Ostseite der Hinlopenstraße bei Augustbukta auf Nordaustlandet an, sodass Sie die Heimat der Rentiere, Gänse, Elfenbeinmöwen und Walrosse erforschen können. Ganz in der Nähe von Torrellneset wandern Sie der wundervollen Küstenlinie entlang, welche von Steinen und Felsen übersät ist. Auch hier hätten Sie die Chance, Walrosse zu sehen. (F/M/A)

7. Tag: Freemansund, Sundneset, Diskobukta und Edgeøya
Sobald Sie in Freemansund angekommen sind, wird das Schiff auf der Barentsinsel in Sundneset anlanden, wo Sie eine alte Trapperhütte besuchen können. Während des Marsches über die Tundra in flottem Tempo sollten Sie stets Ausschau nach dem Spitzbergen-Ren und der Weißwangengans halten. Es geht weiter zur Diskobukta an der Westseite von Edgeøya. Mit den Zodiacs landen Sie auf einem Strand, welcher mit sibirischem Treibholz und Walknochen übersät ist, und unternehmen eine Wanderung. In einer schmalen kleinen Schlucht steigen Sie zu den Rändern hinauf. Die Wände der Schlucht sind von Tausenden von Dreizehenmöwen, Gryllteisten und räuberischen Eismöwen bewohnt. Zur Brutzeit der Vögel patrouillieren Eisfüchse und Eisbären – hauptsächlich Weibchen mit ihren Jungtieren – durch die Schlucht auf der Suche nach jungen, noch nicht flugfähigen Vögeln, die aus dem Nest gefallen sind. (F/M/A)

8. Tag: Seitenfjorde des Hornsundes
Der heutige Tag beginnt mit einer stillen Kreuzfahrt entlang der zahlreichen Seitenfjorde des spektakulären Hornsundes in Südspitzbergen, welches von hohen Bergen dominiert wird. Der höchste Berg, der Hornsundtind, steigt zu einer Höhe von 1.431 m auf, während der Bautaen, ein anderer Berg, Ihnen veranschaulicht, warum die holländischen Entdecker Spitzbergen den Namen Spitzbergen gaben. 14 gigantische Gletscher wälzen die Eismassen die Hänge ins Meer hinab, so dass Sie gute Chancen haben, Robben und Eisbären zu beobachten. (F/M/A)

9. Tag: Ahlstrandhalvøya und Recherchefjord
Heute kommen Sie in Ahlstrandhalvøya an, welches sich an der Mündung des Van Keulenfjords befindet. Hier liegen Unmengen Skelette von Belugas, welche aus der Zeit des sinnlosen Jagens im späten 19. Jahrhundert stammen. Die Skelette sollen demonstrieren, welche Konsequenzen eine gedankenlose Ausbeutung haben kann. Zum Glück wurden die Weißwale nicht komplett ausgerottet und es haben sich nun wieder größere Gruppen im Fjord angesiedelt, welche Sie mit etwas Glück auch bestaunen können. Nachmittags macht sich die Expeditionstruppe auf in den Recherchefjord, um die Tundra am Fjordende zu erkunden, wo für gewöhnlich die Rentiere nach Essbarem suchen. (F/M/A)

10. Tag: Longyearbyen
Heute geht eine wundervolle Reise durch die Arktis zu Ende und Sie kehren nach Longyearbyn zurück. Transfer zum Flughafen und Rückflug über Oslo nach Hause. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Reisetermine
vonbis
06. Juli 201815. Juli 2018*
14. Juli 201823. Juli 2018
23. Juli 201801. August 2018
01. August 201810. August 2018
11. August 201820. August 2018*

* an diesen Terminen findet die Expeditionsreise an Bord der M/V Plancius statt

Bemerkungen:

Bitte beachten Sie, dass die Reiseroute und alle geplanten Anlandungen abhängig von Wetter- und Eisbedingungen sind.

Die Chance einer kompletten Umrundung Spitzbergens liegt in der ersten Juli-Hälfte bei 30 %, in der zweiten Juli-Hälfte bei 60 %, in der ersten August-Hälfte bei 90 % und in der zweiten August-Hälfte bei 95 %. Die Statistik basiert auf Erfahrungsberichte der Jahre 1992 bis 2016! Falls eine Umrundung aufgrund der Eisverhältnisse nicht möglich ist, wird sich das Programm auf den Nordosten oder Südosten Spitzbergens konzentrieren.

Leistungen:

  • Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension an Bord
  • Anlandungen im Zodiac sowie Aktivitäten an Bord und an Land
  • erfahrenes deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam (Vorträge, begleitet Anlandungen)
  • Nutzen von Gummistiefeln und Schneeschuhen
  • Service Tax und Steuern während der Schiffsfahrt
  • AECO-Gebühren
  • Flughafentransfer

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flüge
  • Transfer zum/vom Schiff
  • alkoholische Getränke
  • Trinkgelder
  • alle nicht erwähnten und optionale Leistungen
  • persönliche Ausgaben
  • andere Steuern
Umrundung Spitzbergens Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
10 Tage/9 Nächte
Von/Bis
Longyearbyen
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Bullauge06.07.1815.07.18 -- 5700 4900
Fenster06.07.1815.07.18 -- 6150-
Deluxe06.07.1815.07.18 -- 6550-
Bullauge14.07.1823.07.18 -- 5700 4900
Fenster14.07.1823.07.18 -- 6150-
Deluxe14.07.1823.07.18 -- 6550-
Bullauge23.07.1801.08.18 -- 5700 4900
Fenster23.07.1801.08.18 -- 6150-
Deluxe23.07.1801.08.18 -- 6550-
Bullauge01.08.1810.08.18 -- 5700 4900
Fenster01.08.1810.08.18 -- 6150-
Deluxe01.08.1810.08.18 -- 6550-
Bullauge11.08.1820.08.18 -- 5700 4900
Fenster11.08.1820.08.18 -- 6150-
Deluxe11.08.1820.08.18 -- 6550-
 

Preise für Einzelkabinen, vier Personen pro Kabine und Deluxe-Kabinen erhalten Sie bei uns auf Anfrage.

Änderungen vorbehalten!

Abweichend von unseren Geschäftsbedingungen ist bei Buchung eine Anzahlung in Höhe von 20 % nach Vertragsabschluss fällig. Die Restzahlung erfolgt 60 Tage vor Reisebeginn.

Stornogebühren:
Bis 90 Tage vor Reisebeginn:20 % des Reisepreises
89 – 60 Tage vor Reisebeginn:50 % des Reisepreises
Ab 59 Tage vor Reisebeginn/während der Reise:100 % des Reisepreises

Abweichend von unseren AGB gelten vor Abreise die oben genannten Stornobedingungen!

Gerne arbeiten wir Ihnen zu der Expeditionsreise noch in individuelles Vor- und/oder Nachprogramm aus. Fragen Sie gerne bei unseren kompetenten Mitarbeiterinnen an.

Schiffsbeschreibung der M/V Ortelius oder M/V Plancius.

Inhaltsverzeichnis Arktis


Polarmeer – das Abenteuer

Expeditionskreuzfahrt mit der MS Spitsbergen

12 Tage/11 Nächte ab Bergen bis Longyearbyen

Reiseroute
Reiseroute

Höhepunkte der Reise: Bergen, Dalsfjord, Bystad, Grip, Torghatten, Polarkreis, Henningsvaer, Lofoten, Trollfjord, Sommarøy, Nordkap, Bjørnøya, Süd-Spitzbergen-Nationalpark, Ny-Alesund, Longyearbyen

Expeditionskreuzfahrt: ab 3731 EUR

Mit der MS Spitsbergen haben Sie die Chance, die Krone des arktischen Norwegens hautnah zu erleben. Erkunden Sie während der 12-tägigen Expeditionsreise das karge Nordkap, das einsame Bjørnøya und die bekannten Inseln der Lofoten. Genießen Sie das Gefühl, am äußersten Rand Europas zu stehen, durch großartige Fjorde zu fahren und die arktische Tierwelt in ihrer unberührten Umgebung zu beobachten.

Reiseverlauf

1. Tag: Bergen
Ankunft im historischen Bergen. Bergen ist vor allem für den einzigartigen Charme und die wundervolle Atmosphäre berühmt. Nutzen Sie den Ankunftstag, um durch die malerischen Straßen zu schlendern. Im Anschluss machen Sie sich auf in Richtung Norden, von wo Ihre Expedition startet. (-/-/A)

Dalsfjord – © Gerd Kapphahn/Hurtigruten
Dalsfjord – © Gerd Kapphahn/Hurtigruten

2. Tag: Dalsfjord und Bygstad
Heute erreichen Sie die Sunnfjord-Region, welche für ihre hohen Berge und die beeindruckenden Wasserfälle bekannt ist. Die MS Spitsbergen bahnt sich den Weg tief in den Dalsfjord hinein, und schon nach kurzer Zeit erreichen Sie das malerische Dorf Bygstad. (F/M/A)

3. Tag: Grip
Der dritte Tag widmet sich ganz dem verlassenen Fischerdorf Grip! Grip, welches auch als Gripholmen bekannt ist, wurde bereits im 14. Jahrhundert erbaut und ist heute besonders als Sommerferienort beliebt. (F/M/A)

4. Tag: Torghatten
Halten Sie Ausschau nach dem Berg Torghatten. Dieser Berg befindet sich an der Küste von Helgeland und ist durch das massive Loch, genau in der Mitte, auf jeden Fall ein Foto wert. Nehmen Sie sich die Zeit, um die Gegend zu erkunden und klettern Sie durch das Loch im Berg hindurch. (F/M/A)

5. Tag: Überquerung des Polarkreises
Heute besuchen Sie Traena, eine Region mit mehr als 1.000 kleinen Inseln und weniger als 500 Einwohnern. Wenn es die Witterung erlaubt, gehen Sie an Land und besichtigen auf der Insel Vikingen das Denkmal, welches den Polarkreis markiert. (F/M/A)

Trollfjord – © Pal S. Vindfallet/Hurtigruten
Trollfjord – © Pal S. Vindfallet/Hurtigruten

6. Tag: Henningsvaer, Lofoten und Trollfjord
Schlendern Sie durch das bezaubernde Fischerdorf Henningsvaer auf den Lofoten. Später machen Sie sich auf den Weg durch den Raftsund und gelangen direkt in den großartigen Trollfjord. (F/M/A)

7. Tag: Sommarøy
Heute haben Sie die Chance zu wandern, Kajak zu fahren oder Sie besichtigen das nahegelegene Tromsø. Der Archipel Sommarøy besteht aus kleinen Inseln mit weißen Sandstränden und einer lebendigen Fischer-Gemeinde. (F/M/A)

Nordkap – © Don Roos/Hurtigruten
Nordkap – © Don Roos/Hurtigruten

8. Tag: Nordkap
Am achten Tag steht ein Highlight für Abenteurer auf dem Programm – Das Nordkap. Es ist mit Sicherheit ein unbeschreibliches Gefühl, auf der äußersten Kante Europas zu stehen und über das extrem steile Kliff zum unendlichen Horizont zu schauen. (F/M/A)

9. Tag: Bjørnøya
Bjørnøya bedeutet, die einsame Bäreninsel. Die Insel hat neun Einwohner und die größte Konzentration an Seevögeln auf der nördlichen Hemisphäre. Die Region bietet ideale Futterplätze für Seevögel, da das arktische Wasser auf das warme Wasser des Golfstroms trifft. (F/M/A)

10. Tag: Süd-Spitzbergen-Nationalpark
Der Nationalpark, welcher sich an der Südspitze Spitzbergens befindet, hat eine lange Tradition in der Geschichte der Reederei Hurtigruten. Das „alte“ Hurtigruten-Dampfschiff D/S Lyngen hat hier Halt gemacht und die Fallensteller versorgt. Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie die majestätischen Berge Hornsundtind und Bautaen. Der Berg Bautaen sieht aus dem richtigen Winkel wie ein gigantisches Wikingerschwert aus. (F/M/A)

Ny Alesund – © Wanka/Hurtigruten
Ny Alesund – © Wanka/Hurtigruten
Kongsfjord – © Christian Streiff/Hurtigruten
Kongsfjord – © Christian Streiff/Hurtigruten

11. Tag: Ny-Alesund
Nun geht es auf in eine besonders schöne Fjordregion auf Spitzbergen, zum Kongsfjord. Während des heutigen Tages besuchen Sie die alte Bergbaustadt Ny-Alesund. Nach der Besichtigung macht sich die MS Spitsbergen durch den Isfjord auf den Weg Richtung Longyearbyen. (F/M/A)

12. Tag: Longyearbyen
In der Nacht kommen Sie in Longyearbyen an und am Morgen fliegen Sie zurück nach Deutschland. (F/M/A)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Reisetermine
vonbis
19. Mai 201830. Mai 2018

Bemerkung: Bitte beachten Sie, dass die Route und alle geplanten Anlandungen abhängig von Wetter- und Eisbedingungen sind.

Leistungen:

  • Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension an Bord sowie Tee, Kaffee und Trinkwasser in Karaffen zu den Mahlzeiten
  • Flug von Deutschland nach Bergen und zurück von Longyearbyen in der Economy Class
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren sowie Luftverkehrssteuer
  • Rail & Fly (2. Klasse) innerhalb Deutschlands
  • Transfers in Bergen und Longyearbyen
  • Anlandungen mit Tenderbooten sowie Aktivitäten an Bord und an Land
  • erfahrenes deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam (Vorträge, begleitet Anlandungen)
  • wind- und regenabweisende Jacke

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • alkoholische Getränke
  • Trinkgelder
  • alle nicht genannten Leistungen
  • persönliche Ausgaben
Polarmeer – das Abenteuer Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
12 Tage/11 Nächte
Von/Bis
Bergen/Longyearbyen
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Frühbucherpreis  
Polar Innenkabine – Kategorie B19.05.1830.05.18- 5849 3731-
Polar Innenkabine – Kategorie I 19.05.1830.05.18- 6109 3879-
Polar Innenkabine – Kategorie K 19.05.1830.05.18- 6369 4028-
Polar Außenkabine – Kategorie AJ 19.05.1830.05.18- 6889 4325-
Polar Außenkabine – Kategorie J 19.05.1830.05.18- 6889 4325-
Polar Außenkabine – Kategorie A 19.05.1830.05.18- 7149 4474-
Polar Außenkabine – Kategorie N 19.05.1830.05.18- 7773 4830-
Polar Außenkabine – Kategorie O 19.05.1830.05.18- 7773 4830-
Arktis Außenkabine Superior – Kategorie P19.05.1830.05.18- 7981 4949-
Arktis Außenkabine Superior – Kategorie U19.05.1830.05.18- 8241 5098-
Arktis Außenkabine Superior – Kategorie YA19.05.1830.05.18- 8553 5276-
Arktis Außenkabine Superior – Kategorie QJ19.05.1830.05.18- 8553 5276-
Expedition Suite – Kategorie Q 19.05.1830.05.18- 11667 6287-
Expedition Suite – Kategorie MG 19.05.1830.05.18- 12202 6554-
Expedition Suite – Kategorie MG 19.05.1830.05.18- 18503 9705-
Katalogpreis  
Polar Innenkabine – Kategorie B19.05.1830.05.18- 7496 4672-
Polar Innenkabine – Kategorie I 19.05.1830.05.18- 7842 4870-
Polar Innenkabine – Kategorie K 19.05.1830.05.18- 8189 5068-
Polar Außenkabine – Kategorie AJ 19.05.1830.05.18- 8883 5465-
Polar Außenkabine – Kategorie J 19.05.1830.05.18- 8883 5465-
Polar Außenkabine – Kategorie A 19.05.1830.05.18- 9230 5663-
Polar Außenkabine – Kategorie N 19.05.1830.05.18- 10062 6138-
Polar Außenkabine – Kategorie O 19.05.1830.05.18- 10062 6138-
Arktis Außenkabine Superior – Kategorie P19.05.1830.05.18- 10339 6297-
Arktis Außenkabine Superior – Kategorie U19.05.1830.05.18- 10686 6495-
Arktis Außenkabine Superior – Kategorie YA19.05.1830.05.18- 11102 6733-
Arktis Außenkabine Superior – Kategorie QJ19.05.1830.05.18- 11102 6733-
Expedition Suite – Kategorie Q 19.05.1830.05.18- 15254 8080-
Expedition Suite – Kategorie MG 19.05.1830.05.18- 15967 8437-
Expedition Suite – Kategorie MG 19.05.1830.05.18- 24369 12638 -
 

Preise für 3 Personen pro Kabine erhalten Sie bei uns auf Anfrage.

Bitte beachten Sie, wenn das Frühbucherpreis-Kontingent erschöpft ist, ist der Basispreis buchbar. Dieser liegt zwischen dem Frühbucherpreis und dem darunterstehenden Katalogpreis und ist zum aktuell geltenden Preis erhältlich. Wenn Sie den Premium-Tarif buchen möchten, welcher die Wahl der Wunschkabine beinhaltet, gilt der Katalogpreis, wenn der Frühbucherpreis erschöpft ist.
Den Basistarif erhalten Sie, sofern der Frühbucherpreis erschöpft ist, bei uns auf Anfrage.

Flüge werden ab folgenden Flughäfen angeboten: Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hannover, Hamburg, Stuttgart, Nürnberg, Frankfurt und München. Es handelt sich nicht nur um Nonstop-Flüge, es werden auch Flüge mit Zwischenstop angeboten. Wenn sich der Preis der Flüge zum Zeitpunkt Ihrer Buchung erhöht hat, kann es sein, dass sich der Reisepreis erhöht.

Änderungen vorbehalten!

Abweichend von unseren Geschäftsbedingungen ist bei Buchung eine Anzahlung in Höhe von 20 % nach Vertragsabschluss fällig. Die Restzahlung erfolgt 4 Wochen vor Reisebeginn.

Stornogebühren:
Bis 45 Tage vor Reisebeginn:10 % des Reisepreises
44 – 22 Tage vor Reisebeginn:40 % des Reisepreises
21 – 15 Tage vor Reisebeginn:60 % des Reisepreises
Ab 14 Tage vor Reisebeginn/während der Reise:90 % des Reisepreises

Abweichend von unseren AGB gelten vor Abreise die oben genannten Stornobedingungen!

Gerne arbeiten wir Ihnen zu der Expeditionsreise noch in individuelles Vor- und/oder Nachprogramm aus. Fragen Sie gerne bei unseren kompetenten Mitarbeiterinnen an.

Schiffsbeschreibung der MS Spitsbergen.

Inhaltsverzeichnis Arktis


Rund um Spitzbergen

Expeditionskreuzfahrt mit der MS Spitsbergen

12 Tage/11 Nächte ab/bis Longyearbyen

Reiseroute
Reiseroute

Höhepunkte der Reise: Longyearbyen, Nordwest-Spitzbergen-Nationalpark, Naturreservate östliches Spitzbergen, Süd-Spitzbergen-Nationalpark, Fjorde in Südwest-Spitzbergen

Rundreise: ab 6589 EUR

Machen Sie sich auf ins arktische Abenteuer! Erkunden Sie während der 12-tägigen Expeditionskreuzfahrt mit der MS Spitsbergen die gesamte Küste von Spitzbergen, der größten Inseln des Svalbard-Archipels. Reisen Sie in die Region unter der Mitternachtssonne, wo sich die Eisbären nur so tummeln und mächtige Gletscher zu Hause sind.

Reiseverlauf

Spitzbergen – © Achim Wenzel/Hurtigruten
Spitzbergen – © Achim Wenzel/Hurtigruten

1. Tag: Longyearbyen
Flug von Deutschland nach Longyearbyen. (-/-/A)

2. Tag: Longyearbyen
Nach der Hotelübernachtung haben Sie die Möglichkeit, einen spannenden Ausflug zu unternehmen, um die kleine arktische Stadt und ihre Umgebung zu erkunden. Der Ort Longyearbyen gilt als Gegenentwurf zum modernen Lebensstil und ist die erste Adresse für Abenteuerreisende. Im Anschluss gehen Sie an Bord der MS Spitsbergen. (F/M/A)

Monaco-Gletscher – © Michael Salzmann/Hurtigruten
Monaco-Gletscher – © Michael Salzmann/Hurtigruten

3. – 5. Tag: Nordwest-Spitzbergen-Nationalpark
Heute erreichen Sie den Kongsfjord, welcher zu den schönsten Fjorden Spitzbergens zählt. Der Fjord ist in eine dramatische Bergkulisse mit vielen gigantischen Gletschern und kalbenden Eisbergen eingebettet. Das Expeditionsschiff bahnt sich den Weg weiter Richtung Nordwesten, wo Sie dann Mitrahalvøya erreichen. Sie werden die ehemalige Bergbausiedlung Ny-Alesund besuchen. Ein absolutes Highlight während der Reise ist mit Sicherheit der beeindruckende Monaco-Gletscher, welcher sich am Liefdefjord befindet. (F/M/A)

Eisbär – © Hans-Wilhelm Wörmann/Hurtigruten
Eisbär – © Hans-Wilhelm Wörmann/Hurtigruten
Storfjord – © DEPLANTE Brice/Hurtigruten
Storfjord – © DEPLANTE Brice/Hurtigruten

6. – 9. Tag: Naturreservate im östlichen Spitzbergen und Süd-Spitzbergen-Nationalpark
Sie kommen im östlichen Spitzbergen an, wo Sie eine hohe Chance haben, Eisbären zu sehen, da hier die Population am höchsten ist. Als erstes erkunden Sie den Sorgfjord, welcher an das Naturreservat Nordost-Spitzbergen grenzt. Vom Deck aus sollten Sie unbedingt den spektakulären Vogelfelsen von Alkenfjellet beobachten. Bei guten Bedingungen besteht die Möglichkeit, auf der Insel Kvitøya anzulanden, wo die Überreste der fehlgeschlagenen Andrée-Heißluftballon-Expedition von 1897 gefunden wurden. Außerdem werden Sie weniger als 1.000 Kilometer vom Nordpol entfernt Edgeøya, Kapp Lee und Rossøya sehen.
Wenn Sie Glück haben treffen Sie einige der typischen Meeressäuger von Spitzbergen, sobald die Reise weiter nach Sjøkap geht. Der Storfjord ist im Winter so gut wie immer gefroren. Aus diesem Grund ist er der ideale Lebensraum für Eisbären. Das Eis drängt sich am Saisonanfang in den Fjord, zu diesem Zeitpunkt dient die Gegend den Eisbären als Jagdrevier. (F/M/A)

Rentier – © Iglesias/Hurtigruten
Rentier – © Iglesias/Hurtigruten

10. – 11. Tag: Die Fjorde in Südwest-Spitzbergen
Das berühmteste Fjordsystem der Inselgruppe ist der Isfjord, wo Sie auch die äußeren und inneren Fjordteile intensiv erkunden werden. Die Landschaft wechselt im inneren Teil des Fjords sehr konstant. Gletscher haben während der letzten Eiszeit für einige zehntausend Jahre die Landzungen bedeckt und aus den Bergen immense, hufeisenförmige Täler geschnitzt. In dieser Gegend haben sich große der heimischen Spitzbergen-Rentiere angesiedelt. Zum Abschied genießen Sie noch in atemberaubender Umgebung einen Abschieds-Grillabend! (F/M/A)

12. Tag: Longyearbyen
Wahrscheinlich ist die Expeditionsreise viel zu schnell vergangen und Sie müssen nun Abschied von der Arktis nehmen. Der Transfer bringt Sie in der Früh zum Flughafen, von wo dann Ihr Rückflug nach Deutschland startet. (F/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Reisetermine
vonbis
16. Juli 201827. Juli 2018
26. Juli 201806. August 2018

Bemerkung: Bitte beachten Sie, dass alle geplanten Anlandungen abhängig von Wetter- und Eisbedingungen sind.

Leistungen:

  • Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension an Bord sowie Tee, Kaffee und Trinkwasser in Karaffen zu den Mahlzeiten
  • Flug von Deutschland nach Longyearbyen und zurück in der Economy Class
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren sowie Luftverkehrssteuer
  • Rail & Fly (2. Klasse) innerhalb Deutschlands
  • Transfers in Longyearbyen
  • Anlandungen mit Tenderbooten sowie Aktivitäten an Bord und an Land
  • erfahrenes deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam (Vorträge, begleitet Anlandungen)
  • wind- und regenabweisende Jacke

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • alkoholische Getränke
  • Trinkgelder
  • alle nicht genannten Leistungen
  • persönliche Ausgaben
Rund um Spitzbergen Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
12 Tage/11 Nächte
Von/Bis
Longyearbyen
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Frühbucherpreis  
Polar Innenkabine – Kategorie B16.07.1826.07.18- 10489 6589-
Polar Innenkabine – Kategorie I 16.07.1826.07.18- 10952 6853-
Polar Innenkabine – Kategorie K 16.07.1826.07.18- 11415 7118-
Polar Außenkabine – Kategorie AJ 16.07.1826.07.18- 12341 7647-
Polar Außenkabine – Kategorie J 16.07.1826.07.18- 12341 7647-
Polar Außenkabine – Kategorie A 16.07.1826.07.18- 12804 7912-
Polar Außenkabine – Kategorie N 16.07.1826.07.18- 13915 8547-
Polar Außenkabine – Kategorie O 16.07.1826.07.18- 13915 8547-
Arktis Außenkabine Superior – Kategorie P16.07.1826.07.18- 14285 8758-
Arktis Außenkabine Superior – Kategorie U16.07.1826.07.18- 14748 9023-
Arktis Außenkabine Superior – Kategorie YA16.07.1826.07.18- 15304 9340-
Arktis Außenkabine Superior – Kategorie QJ16.07.1826.07.18- 15304 9340-
Expedition Suite – Kategorie Q 16.07.1826.07.18- 20846 11139 -
Expedition Suite – Kategorie MG16.07.1826.07.18- 21799 11615 -
Expedition Suite – Kategorie MG16.07.1826.07.18- 33015 17224 -
Katalogpreis  
Polar Innenkabine – Kategorie B16.07.1826.07.18- 13421 8264-
Polar Innenkabine – Kategorie I 16.07.1826.07.18- 14038 8617-
Polar Innenkabine – Kategorie K 16.07.1826.07.18- 14656 8970-
Polar Außenkabine – Kategorie AJ 16.07.1826.07.18- 15890 9675-
Polar Außenkabine – Kategorie J 16.07.1826.07.18- 15890 9675-
Polar Außenkabine – Kategorie A 16.07.1826.07.18- 16508 10028 -
Polar Außenkabine – Kategorie N16.07.1826.07.18 - 17989 10875 -
Polar Außenkabine – Kategorie O16.07.1826.07.18 - 17989 10875 -
Arktis Außenkabine Superior – Kategorie P16.07.1826.07.18 - 18483 11157 -
Arktis Außenkabine Superior – Kategorie U16.07.1826.07.18 - 19100 11510 -
Arktis Außenkabine Superior – Kategorie YA16.07.1826.07.18 - 19841 11933 -
Arktis Außenkabine Superior – Kategorie QJ16.07.1826.07.18 - 19841 11933 -
Expedition Suite – Kategorie Q16.07.1826.07.18- 27231 14331 -
Expedition Suite – Kategorie MG16.07.1826.07.18- 28500 14966 -
Expedition Suite – Kategorie MG16.07.1826.07.18- 43456 22444 -
 

Die Preise gelten auch für den zweiten Termin vom 26.07.18 bis 06.08.18.

Preise für 3 Personen pro Kabine erhalten Sie bei uns auf Anfrage.

Bitte beachten Sie, wenn das Frühbucherpreis-Kontingent erschöpft ist, ist der Basispreis buchbar. Dieser liegt zwischen dem Frühbucherpreis und dem darunterstehenden Katalogpreis und ist zum aktuell geltenden Preis erhältlich. Wenn Sie den Premium-Tarif buchen möchten, welcher die Wahl der Wunschkabine beinhaltet, gilt der Katalogpreis, wenn der Frühbucherpreis erschöpft ist.
Den Basistarif erhalten Sie, sofern der Frühbucherpreis erschöpft ist, bei uns auf Anfrage.

Flüge werden ab folgenden Flughäfen angeboten: Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hannover, Hamburg, Stuttgart, Nürnberg, Frankfurt und München. Es handelt sich nicht nur um Nonstop-Flüge, es werden auch Flüge mit Zwischenstop angeboten. Wenn sich der Preis der Flüge zum Zeitpunkt Ihrer Buchung erhöht hat, kann es sein, dass sich der Reisepreis erhöht.

Änderungen vorbehalten!

Abweichend von unseren Geschäftsbedingungen ist bei Buchung eine Anzahlung in Höhe von 20 % nach Vertragsabschluss fällig. Die Restzahlung erfolgt 4 Wochen vor Reisebeginn.

Stornogebühren:
Bis 45 Tage vor Reisebeginn:10 % des Reisepreises
44 – 22 Tage vor Reisebeginn:40 % des Reisepreises
21 – 15 Tage vor Reisebeginn:60 % des Reisepreises
Ab 14 Tage vor Reisebeginn/während der Reise:90 % des Reisepreises

Abweichend von unseren AGB gelten vor Abreise die oben genannten Stornobedingungen!

Gerne arbeiten wir Ihnen zu der Expeditionsreise noch in individuelles Vor- und/oder Nachprogramm aus. Fragen Sie gerne bei unseren kompetenten Mitarbeiterinnen an.

Schiffsbeschreibung der MS Spitsbergen.

Inhaltsverzeichnis Arktis

Weiter Weiter zu: Grönland Weiter
Zurück Zurück zu: Die Arktis Zurück



© 1997 – 2018 Tourismus Schiegg   ·   E-Mail info@american-tours.com