Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg – Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania
USA/Kanada www.american-tours.com
Lateinamerika www.lateinamerika.de
Arktis/Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse/Hochsee www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise

Die USA

Westkanadas und Alaskas Nationalparks

Mietwagenreise ab Seattle bis Anchorage oder umgekehrt

23 Tage/22 Nächte

Reiseroute
Reiseroute

Bereiste Länder: USA, Kanada

Höhepunkte der Reise: Seattle – Vancouver – Kelowna/Summerland – Revelstoke – Banff – Jasper – Prince George – Smithers – Prince Rupert – Juneau – Skagway – Haines Junction – Tok – Fairbanks – Denali-Nationalpark/Healy – Anchorage

Rundreise: ab 4413 EUR inkl. Mietwagen

Während dieser 23-tägigen Reise erleben Sie die einzigartigen Nationalparks Alaskas und Westkanadas, wie den Revelstoke-Nationalpark, den Banff- und Jasper-Nationalpark und den Denali- und Kluane-Nationalpark. Sie werden die einzigartige Natur und die atemberaubende Weite dieser Gegend entdecken. Selbstverständlich durchqueren Sie auch die bekannten Städte wie Vancouver oder Anchorage. Sie haben hiermit auch die Möglichkeit, die Inside Passage mit der Fähre zu befahren. Nutzen Sie diese Reise, um die einzigartige Natur dieser Gegend kennenzulernen.

Ausführlicher Reiseverlauf

1. Tag: Seattle
Nachdem Sie in Seattle angekommen sind, nehmen Sie Ihren Mietwagen an. Nutzen Sie diesen Tag, um diese eindrucksvolle Stadt kennenzulernen. Besichtigen Sie den berühmten Pike Place Market und genießen Sie eine Vielzahl von frischen und lokalen Produkten. Sie haben auch die Möglichkeit, Seattle von der Space-Needle-Plattform zu bewundern, oder entspannen Sie einfach am Hafen. Übernachtung in Seattle.

2. Tag: Seattle – Vancouver (227 km)
Die direkteste Verbindung dieser zwei Städte ist eigentlich die Interstate 5. Wenn Sie aber die wunderschöne Landschaft sehen möchten, sollten Sie den Chuckanut Drive nehmen. Hier genießen Sie einen wunderbaren Ausblick auf die Samish Bay und die San Juan Islands. Übernachtung in Vancouver.

Skyline von Vancouver
Skyline von Vancouver

3. Tag: Vancouver
Heute steht Ihnen der ganze Tag zur Verfügung, diese wunderbare Stadt zu entdecken. Vancouver ist sehr spektakulär gelegen, da die Stadt vom Meer und von Bergen umgeben ist. Sie können an der Küste entlangschlendern, einen Rundflug über die Stadt unternehmen, Chinatown besichtigen, die verschiedensten Wohngegenden entdecken oder in der berühmten Robson Street shoppen gehen. Lohnenswert ist auch ein Besuch des Stanley Parks mit seinen beeindruckenden Totempfählen. Übernachtung in Vancouver.

4. Tag: Vancouver – Kelowna/Summerland (390 km)
Die heutige Fahrt führt Sie zum Okanagan Valley. Diese Gegend zählt zu den wärmsten Kanadas, und der Boden ist sehr fruchtbar. Aus diesem Grund werden Sie zahlreiche Obstgärten und Weingüter an den Straßen finden. Der meiste Wein aus British Columbia wird hier angebaut. Übernachtung in Kelowna.

5. Tag: Kelowna – Revelstoke (197 km)
Machen Sie sich auf dem Weg zum Okanagan Lake. Wieso besuchen Sie nicht die lokalen Obst- und Weinbauern? Eine wunderschöne Fahrt bringt Sie nach Revelstoke, eine kleine Stadt außerhalb des gleichnamigen Nationalparks. Übernachtung in Revelstoke.

Emerald Lake
Emerald Lake

6. Tag: Revelstoke – Banff (283 km)
Während Sie sich auf den Weg nach Banff machen, kommen Sie an zahlreichen anderen Nationalparks vorbei, wie zum Beispiel dem Glacier-Nationalpark. Sie werden eine wunderbare Aussicht auf weiße Berggipfel haben und finden Gletscher hinter jeder Ecke. Sie werden auch am Yoho-Nationalpark vorbeikommen, wo sich auch der Emerald Lake befindet. Die dunkle Farbe und die schöne Umgebung dieses Sees lockt viele Besucher an. Selbstverständlich können Sie sich auch einen ruhigen Platz suchen, um die Landschaft zu genießen. Übernachtung in Banff.

7. Tag: Banff-Nationalpark
Dieser Nationalpark wurde 1883 eröffnet und ist somit der erste Nationalpark Kanadas und der Dritte in der Welt. Der Banff-Nationalpark wurde eigentlich wegen der heißen Quellen gegründet. Heute ist er für die wundervolle Landschaft berühmt. Nutzen Sie den Tag, um den Nationalpark mit seinen zahlreichen Wanderwegen zu erkunden, nehmen Sie an einer Fahrt zum Sulphur Mountain teil oder verweilen Sie in den heißen Quellen. Übernachtung in Banff.

8. Tag: Banff – Jasper (288 km)
Sie werden nach Jasper über den Icefield Parkway fahren, was ein unvergessliches Abenteuer sein wird. Türkise Seen, üppige Wälder und bizarre Berggipfel machen diese Gegend aus. Vor allem die Abend- und Morgendämmerung eignet sich ausgezeichnet, um die wilden Tiere zu beobachten. Lake Louise, Moraine Lake, Peyto Lake und der Athabasca-Gletscher sind nur einige Plätze, welche sich für einen Stop lohnen. Übernachtung in Jasper.

Maligne Lake
Maligne Lake

9. Tag: Jasper-Nationalpark
Der Jasper-Nationalpark bietet seinen Besuchern unzählige Möglichkeiten, um entdeckt und erkundet zu werden. Wie wäre es mit einer Fahrt zum Maligne Canyon und anschließend zum wunderschön gelegenen Maligne Lake. Der größte und tiefste See des Jasper-Nationalparks liegt in einer atemberaubenden Landschaft und wird umrahmt von einer traumhaften Bergkulisse. Übernachtung in Jasper.

10. Tag: Jasper – Prince George (374 km)
Heute werden Sie am Mount Robson vorbeikommen, dem höchsten Berg in Kanada. Dann erreichen Sie Prince George. Die Stadt ist die wichtigste Stadt in dieser Region und eine bedeutende Handelsstadt im nördlichen British Columbia. Übernachtung in Prince George.

11. Tag: Prince George – Smithers (371 km)
Eine Fahrt durch die ländliche Gegend bringt Sie ins Bulkley Valley und nach Smithers. Das Örtchen hat eine charmante Atmosphäre, und die Umgebung bietet die besten Möglichkeiten zum Wandern, Kanu fahren, Fischen oder Golfen. Warum machen Sie nicht einen Abstecher zum Babine Mountains Provincial Park? Übernachtung in Smithers.

12. Tag: Smithers – Prince Rupert (348 km)
Wenn Sie an den First Nations interessiert sind, sollten Sie unbedingt einen Stop im Ksan Indian Village in New Hazelton machen. Der Yellowhead Highway führt Sie weiter entlang der Küste des Skeena River, welcher einer fjordartigen Landschaft ähnelt. Unzählige Provincial Parks finden Sie in dieser Gegend Kanadas, welche bestens für Wanderungen geeignet sind. Übernachtung in Prince Rupert.

13. Tag: Inside Passage
Ein unvergessliches Erlebnis wird sicher die Fahrt mit der Fähre entlang der nördlichen Inside Passage sein. Entspannen Sie an Board, während Sie die wunderbare Küstenlandschaft bewundern. Halten Sie die Augen nach wilden Tieren offen. Übernachtung in einer Kabine der Fähre.

Bitte beachten Sie, abhängig von den Abfahrtszeiten der Fähre verbringen Sie entweder eine oder zwei Übernachtungen auf der Fähre.

14. Tag: Ankunft in Juneau
Heute kommen Sie in Juneau, der Hauptstadt Alaskas, an. Juneau hat keine Straßenverbindung und ist somit die einzige Hauptstadt eines US-Staats, welche nur mit dem Flugzeug oder Schiff zu erreichen ist. Diese Stadt ist auch eine der ältesten Städte in Alaska. Übernachtung in Juneau.

15. Tag: Juneau
Die Sehenswürdigkeiten Juneaus sind gut zu Fuß zu erreichen, wie das State Capitol Building, Saint-Nicholas-Russian-Othodoxe-Kirche, viele Museen und die historische Franklin Street. Das größte Highlight in Juneau ist der Mendenhall-Gletscher. Für eine gewaltige Aussicht über diese Gegend benutzen Sie die Mount Roberts Tram. Übernachtung in Juneau.

16. Tag: Juneau – Skagway (167 km)
Eine andere Fähre bringt Sie heute nach Skagway. Sie werden historische False-Front Shops, Restaurants, hölzerne Gehwege und restaurierte Gebäude sehen. Im Jahr 1897 waren Skagway und die Ghostown Dyea der Ausgangspunkt für 40.000 Goldsucher, welche dann über den Chilkoot Trail weiter in den Yukon wollten. Übernachtung in Skagway.

17. Tag: Skagway – Haines Junction (328 km)
Heute verlassen Sie Skagway über den Klondike Highway. Die „Wüste“ in der Nähe von Carcoss, die durch die Sedimente eines Gletschersees entstand, und der Emerald Lake mit seinen außergewöhnlichen Farben ist ein Stop wert. Fahren Sie weiter nach Whitehorse und dann nach Haines Junction, dem Ausgangspunkt zum Kluane-Nationalpark. Übernachtung in Haines Junction.

18. Tag: Haines Junction – Tok (467 km)
Eine Fahrt entlang des Kluane-Nationalparks erlaubt Ihnen eine ausgezeichnete Aussicht auf schneebedeckte Gipfel und den herrlichen Kluane Lake. Mit einer Länge von 70 km ist er der größte See im Yukon. Am späteren Nachmittag überqueren Sie die Grenze nach Alaska. Übernachtung in Tok.

19. Tag: Tok – Fairbanks (325 km)
Fahren Sie nach Fairbanks über den Alaska und Richardson Highway. Es gibt viel zu tun in Alaskas zweitgrößter Stadt: erleben Sie die alten Tage des Pioneer Park, lernen Sie die Geschichte und Kultur kennen oder genießen Sie ein Abendessen auf einer Flussfahrt. Übernachtung in Fairbanks.

20. Tag: Fairbanks – Denali/Healy (207 km)
Heute machen Sie sich auf den Weg durch die Wildnis in die Denali-Gegend. Wenn Sie früher ankommen, können Sie den Eingang des Parks oder das Visitor Center besuchen. Sie haben auch die Möglichkeit, Schlittenhunde zu sehen oder einen Wanderausflug zu machen. Übernachtung in der Nähe des Parks oder in Healy.

Denali-Nationalpark
Denali-Nationalpark

21. Tag: Denali-Nationalpark
Eine 6- bis 8-stündige Busfahrt bringt Sie ins Herzen des bekannten Nationalparks. Halten Sie nach Elchen, Karibus, Dallschafen und Bären in der einzigartigen Tundra-Landschaft Ausschau.
Mit ein bisschen Glück werden Sie einen Blick auf den Denali (ehem. Mount McKinley) erhaschen, den höchsten Berg Nordamerikas. Übernachtung in der Nähe des Parks oder in Healy.

22. Tag: Denali – Anchorage (370 km)
An klaren Tagen haben Sie eine phantastische Aussicht auf die Alaska Range. Sie können das historische Talkeetna besuchen. Wenn Sie Lust haben, können Sie sich auch gleich auf den Weg nach Anchorage machen und noch die größte Stadt Alaskas besichtigen.

23. Tag: Abreise
Heute geben Sie Ihren Mietwagen zurück. Ende der Reise.

Reisetermine: Von 01. Juni 2017 bis 24. August 2017. Für gewöhnlich Montag und Donnerstag von Seattle aus, Mittwoch und Sonntag von Anchorage aus, je nach Abfahrt der Fähre.

Wichtige Informationen zur Fähre:

Die Fähre von Prince Rupert nach Juneau und von Juneau weiter nach Skagway ist im Preis inklusive. Alle Fähren hängen allerdings vom Staatshaushalt ab und können von der Regierung bis 01. Juli 2017 abgesagt werden. Sollte dies eintreten, ist ein alternatives Routing über den Stewart Cassier Highway vorgesehen. Das Routing der Mietwagenreise wäre in diesem Fall: Seattle – Vancouver – Kelowna/Summerland – Revelstoke – Banff – Jasper – Prince George – Smithers – Stewart (2 Nächte) – Dease Lake/Iskut – Watson Lake – Whitehorse – Haines Junction – Tok – Fairbanks – Denali-Nationalpark/Healy – Anchorage. Die Differenz zum Reisepreis, die durch den Ausfall der Fähre entsteht, wird Ihnen selbstverständlich erstattet.

Leistungen:

  • Transfer vom Flughafen zur Autovermietung und zurück (Bitte nehmen Sie ein Taxi, die Kosten hierfür werden Ihnen nach Vorlage des Belegs erstattet)
  • 4x4-Mietwagen mit Freimeilen, Einweggebühr, CDW (Selbstbeteiligung und Kaution 2000,- USD), Steuern und Gebühren. Ausgeschlossen sind Schäden an der Windschutzscheibe, Reifen oder andere Schäden durch die Straßen. Wagenannahme 10:00 bis 15:00 Uhr, Rückgabe zur gleichen Zeit wie Annahme (24-Stunden-Regel).
  • Fähre Prince Rupert – Juneau inkl. einem Auto und einer Außenkabine
  • Fähre Juneau – Skagway inkl. einem Auto
  • 22 Übernachtungen im Zimmer mit Dusche oder Bad und WC, teilweise inkl. Frühstück
  • 6 bis 8 Stunden Busfahrt zum Denali-Nationalpark
  • Detaillierter Reiseverlauf in Deutsch oder Englisch

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Eintritts- und Besichtigungsgebühren soweit nicht anders erwähnt
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Treibstoff
  • VIP-Versicherung kann auf Wunsch für 6 EUR pro Tag zzgl. Steuern/max. 227 EUR hinzugebucht werden. (Deckt zusätzlich Reifen- und Glasschäden ab, die Selbstbeteiligung wird auf 500 USD reduziert und auch die Kaution beträgt dann nur noch 500 USD)
  • Straßengebühren
  • Zusatz-Haftpflichtversicherung und Insassenversicherung
Westkanadas und Alaskas Nationalparks Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
23 Tage/22 Nächte
Von/Bis
Seattle/Anchorage
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Mietwagenreise von Seattle bis Anchorage, Kat.: Budget 01.06.1724.08.17- 8433 4413 3185
Mietwagenreise von Anchorage bis Seattle, Kat.: Budget 01.06.1724.08.17- 8433 4413 3185
Mietwagenreise von Seattle bis Anchorage, Kat.: Comfort 01.06.1724.08.17- 9747 5095 3698
Mietwagenreise von Anchorage bis Seattle, Kat.: Comfort 01.06.1724.08.17- 9747 5095 3698
Saisonzeiten und Preise für 2018 auf Anfrage  
 

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten.

Änderungen vorbehalten!

Stornogebühren:
Bis 31 Tage vor Reisebeginn:30 % des Reisepreises
30 – 14 Tage vor Reisebeginn:75 % des Reisepreises
13 – Ankunftstag/während der Reise:100 % des Reisepreises

Abweichend von unseren AGB gelten die oben genannten Stornobedingungen!

Zurück zu: Alaska – Far North



© 1997 – 2018 Tourismus Schiegg   ·   E-Mail info@american-tours.com