Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg – Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania
USA/Kanada www.american-tours.com
Lateinamerika www.lateinamerika.de
Arktis/Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse/Hochsee www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise

Die USA

Die unendlichen Weiten der Great Plains

Mietwagenreise ab Dallas/bis Fort Worth

13 Tage/12 Nächte

Reiseroute
Reiseroute

Höhepunkte der Reise: Dallas – Austin – Houston – Corpus Christi – San Antonio – Pecos – Fort Stockton – El Paso – Albuquerque – Santa Fe – Amarillo – Fort Worth

Rundreise: ab 803 EUR

Während dieser 13-tägigen Mietwagenreise entdecken Sie die Höhepunkte von Texas. Einzigartige Natur, Wild-West-Atmosphäre und die unendlichen Weiten erwarten Sie. Entdecken Sie die Welt der US-Raumfahrt in Houston und tauchen Sie ein in die Zeit der spanischen Herrscher, die ihre Spuren quer über das ganze Land verstreut hinterlassen haben. Beeindruckende Landschaften und Nationalparks tragen ihr Übriges dazu bei, dass diese Reise zu einem wunderbaren Erlebnis wird.

Ausführlicher Reiseverlauf

Skyline von Dallas; Credit to: Dallas Convention & Visitors Bureau
Skyline von Dallas
Credit to: Dallas Convention & Visitors Bureau

1. Tag: Ankunft in Dallas
Nach Ihrer Ankunft am Dallas/Ft. Worth Airport übernehmen Sie Ihren Mietwagen und fahren zum ersten Hotel Ihrer 13-tägigen Rundreise.

2. Tag: Dallas – Austin (ca. 333 km)
Heute geht die Reise nach Austin, der Hauptstadt von Texas. Hier befindet sich das Texas State Capitol, der größte Bau dieser Art in den USA und das Texas State History Museum. Austin selbst ist eine lebhafte Stadt, die sich selbst als „Live Music Capital of the World“ bezeichnet, da es hier eine große Vielfalt an Live-Events gibt.

Downtown Houston
Downtown Houston

3. Tag: Austin – Houston (ca. 323 km)
Entdecken Sie die Geschichte Houstons im Heritage Park und bewundern Sie die Wolkenkratzer in der Innenstadt. Ganz in der Nähe liegt auch das Johnson Space Center, das die Geschichte der US-Raumfahrt dokumentiert.

Galveston
Galveston

4. Tag: Houston – Corpus Christi (ca. 342 km)
Nach einer kurzen Etappe erreichen Sie Galveston, eine Stadt, die wahrlich turbulente Zeiten hinter sich hat. 1821 wurde Galveston, welches das Versteck des berüchtigten Sklavenhändlers Jean Lafitte war, von den US-Streitkräften bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Ende des 19. Jahrhunderts galt die Hafenstadt jedoch wieder als größte und wohlhabendste Stadt in Texas, bevor sie 1900 durch einen schwereren Hurrikan wieder zerstört wurde. Heute sind vor allem die viktorianischen Herrenhäuser in der Nähe des Hafens einen Besuch wert. Anschließend Weiterfahrt nach Corpus Christi, einer der am schnellsten wachsenden Hafenstädte Texas'.

5. Tag: Corpus Christi – San Antonio (ca. 239 km)
Auf Ihrem Weg nach San Antonio kommen Sie in ein Gebiet, in dem sich früher viele deutsche Auswanderer niedergelassen haben. San Antonio ist eine der beliebtesten und charmantesten Städte der USA. Ihr Hotel für die nächsten zwei Nächte ist zentral gelegen, damit Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß erreichen können.

6. Tag: San Antonio
Schlendern Sie entlang der Uferpromenade des San Antonio Rivers oder besuchen Sie El Mercado. Der spanische Gouverneurspalast oder eine der spanischen Missionen bringen Ihnen das historische Erbe der Stadt näher. Nicht verpassen sollten Sie einen Besuch der Mission Alamo, die der Schauplatz des texanischen Unabhängigkeitskrieges gegen Mexiko war.

7. Tag: San Antonio – Pecos County – Fort Stockton (ca. 530 km)
Die sanfte Hügellandschaft war das Gebiet, welches in Texas als erstes besiedelt wurde. Allerdings mussten sich die Farmer erst gegen plündernde Komantsche-Indianer durchsetzen und den Boden fruchtbar gestalten. Während Sie durch Pecos County fahren, sollten Sie unbedingt Ausschau nach verschiedenen Wildtieren halten. In Pecos County regierte das Gesetz des Wilden Westens und brachte dabei Größen und Legenden wie Pecos Bill hervor. Übernachtung in Fort Stockton.

8. Tag: Fort Stockton – El Paso (ca. 386 km)
El Paso ist der westlichste Punkt in Texas und Grenzstadt zu Mexiko. Unterwegs lohnt sich ein Besuch des Big-Bend-Nationalparks. Der Park liegt in einer der einsamsten Ecken Amerikas und verdankt seinen Namen einer 90-Grad Kurve, die der Rio Grande auf seinem Weg Richtung Golf von Mexiko vollzieht. Tiefe Canyons, mit Kiefern bewachsene Hänge und zahlreiche Schluchten und Flüsse prägen das Landschaftsbild des Nationalparks. Das Klima in El Paso ist typisch für eine Wüste im Südwesten. Ein Mix von verschiedenen Kulturen und Traditionen macht einen Besuch in El Paso einzigartig.

9. Tag: El Paso – Albuquerque (ca. 433 km)
Heute verlassen Sie Texas und erreichen Albuquerque in New Mexiko. Der Bundesstaat im Südwesten der USA ist ein beliebtes Reiseziel, wozu vor allem seine landschaftliche Schönheit und sein kulturelles Erbe beigetragen haben.

10. Tag: Albuquerque
Albuquerque ist erfüllt von spannenden Attraktionen und Events. Besuchen Sie die historische Altstadt mit seiner über 200 Jahre alten Plaza und wunderschönen Lehmziegelgebäuden. Der „Spirit of the West“ ist hier allgegenwärtig, und zahlreiche Museen laden zu einem Besuch ein.

Rodeo in Santa Fe; Courtesy of the New Mexico Department of Tourism
Rodeo in Santa Fe
Courtesy of the New Mexico Department of Tourism

11. Tag Albuquerque – Santa Fe – Amarillo (ca. 549 km)
Typisch für diese Region sind die Pinyon-Pinien, deren leckere Nüsse als Spezialität gelten. Über Santa Fe erreichen Sie in östlicher Richtung fahrend Amarillo. Das wirtschaftliche Zentrum dieser Region liegt an der legendären Route 66 und wurde durch die Cadillac Ranch mit seiner Skulptur eines Cadillacs weltberühmt.

12. Tag: Amarillo – Fort Worth (ca. 546 km)
Auf Ihrem Weg nach Dallas kommen Sie zunächst durch den Palo Duro Canyon, dem „Grand Canyon von Texas“, bevor Sie vorbei an Baumwollfeldern und Getreidesilos schließlich Fort Worth erreichen. Forth Worth ist die sechzehntgrößte Stadt der USA und bietet seinen Besuchern eine großartige Westerngeschichte, erstklassige Kunstausstellungen und Unterhaltungsmöglichkeiten. Wie wäre es mit dem Besuch eines Rodeos oder einem Drink in einem echten Western Saloon?

13. Tag: Fort Worth
Heute endet Ihre Mietwagenreise und Sie fahren zurück zum Flughafen. Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

Reisetermine: täglich vom 01. April 2017 bis 31. Oktober 2017

Leistungen:

  • 12 Übernachtungen im Zimmer mit Dusche oder Bad und WC in Mittelklassehotels
  • Straßenkarten und telefonische Assistenz

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Mietwagen nach Wahl mit unbeschränkten Kilometern
  • Eintritts- und Besichtigungsgebühren
  • Verpflegung
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Treibstoff
  • Straßengebühren
  • Zusatz-Haftpflichtversicherung und Insassenversicherung
Die unendlichen Weiten der Great PlainsPreise pro Person in EUR
Reisedauer:
13 Tage/12 Nächte
Von/Bis
Dallas
Ab
1 Person
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Mietwagenreise01.04.1731.10.17 -1583 803 574
Saisonzeiten und Preise für 2018 auf Anfrage  
 

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten.

Änderungen vorbehalten!

Zurück zu: Das zentrale Tiefland – The Great Plains



© 1997 – 2018 Tourismus Schiegg   ·   E-Mail info@american-tours.com