Zur Hauptseite/Index/Home Tourismus Schiegg – Ihr Reise-Spezialist Tel.     0 8362 9301-0
Fax +49 8362 9301-23

E-Mail info@tourismus-schiegg.de

Kreuzweg 26
87645 Schwangau
Germany/Alemania
USA/Kanada www.american-tours.com
Lateinamerika www.lateinamerika.de
Arktis/Antarktis www.antarktis-kreuzfahrt.de
Flüsse/Hochsee www.flusskreuzfahrten.ms
Von der individuellen Urlaubsidee zur maßgeschneiderten Reise

Die USA

Vom Atlantik zum Pazifik

Busreise ab New York bis San Francisco

19 Tage/18 Nächte Rundreise

Reiseroute
Reiseroute

Höhepunkte der Reise: New York City – Philadelphia – Washington D. C. – Gettysburg – Niagarafälle – Große Seen – Detroit – Chicago – Sioux City – Badlands-Nationalpark – Mt. Rushmore – Deadwood/Rapid City – Big Horn Mountains – Cody – Yellowstone-Nationalpark – Grand-Teton-Nationalpark – Salt Lake City – Bryce-Canyon-Nationalpark – Lake Powell – Grand-Canyon-Nationalpark – Flagstaff – Route 66 – Las Vegas – Mojave-Wüste – Los Angeles – Santa Barbara – Carmel/Monterey – San Francisco

Rundreise: ab 2279 EUR

Erleben Sie auf dieser Traumreise die unendlichen Weiten der USA. Von New York an der Atlantikküste bis nach San Francisco am Pazifik führt Sie die Reise einmal quer durch die USA, vorbei an beeindruckenden Sehenswürdigkeiten und Nationalparks wie dem Yellowstone-NP, dem Bryce Canyon und dem Grand Canyon, um nur einige zu nennen. Aber natürlich dürfen auch Metropolen wie New York, Washington D. C. oder Los Angeles und San Francisco nicht fehlen, um Ihren Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen. Um der Hitze in den Großstädten und der Wüste zu entgehen, ist die beste Reisezeit für diese Busrundreise durch die USA im Frühjahr bzw. Herbst.

Ausführlicher Reiseverlauf

1. Tag: New York
Ankunft in New York und Transfer zum Hotel in eigener Regie, wo Sie Ihre Reiseleitung am Abend kennenlernen werden. (-/-/-)

2. Tag: New York – Philadelphia – Washington D. C.
Bereits am Morgen verlassen Sie New York und beginnen Ihr Abenteuer quer durch die Vereinigten Staaten. Sie gelangen nach Philadelphia, der „Stadt der brüderlichen Liebe“, gegründet durch den Quäker William Penn im Jahre 1682. Philadelphia ist stolz darauf, der Ort gewesen zu sein, an dem am 4. Juli 1776 die Unabhängigkeitserklärung veröffentlicht wurde. Besuchen Sie u. a. das historische Viertel. Sie haben in Philadelphia die Möglichkeit, die Liberty Bell zu besichtigen oder entlang des historischen National Parks zu spazieren. Später geht die Fahrt weiter durch die Staaten Delaware und Maryland zur Landeshauptstadt Washington, D. C. George Washington beauftragte seinen Freund Pierre L'Enfant, eine Stadt zu planen, die würdig sein sollte, die Hauptstadt der neuen Nation zu werden. Übernachtung in Washington. (-/-/-)

Kapitol
Kapitol

3. Tag: Washington, D. C.
Heute unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Washington D. C. Dabei sehen Sie u. a. das Capitol, das Washington Monument, das Lincoln Memorial, das Weiße Haus sowie den Arlington National Cemetry mit dem John. F. Kennedy Memorial. Am Nachmittag haben Sie die Gelegenheit das Aushängeschild des Smithonian Instituts, das Luft- und Raumfahrtmuseum, zu erkunden. Vielleicht möchten Sie aber auch in den Straßen von Georgetown, Washingtons lebendiger Studentengegend, bummeln gehen, oder einen Spaziergang am Potomac River unternehmen, bevor Sie müde ins Hotel zurückkehren. Übernachtung in Washington. (-/-/-)
* Aufgrund von Umständen, die sich der Kontrolle unserer lokalen Agentur entziehen, wie z. B. Sonderveranstaltungen oder Besuche internationaler Würdenträger, etc. kann sich die Stadtrundfahrt ändern.

Niagarafälle
Niagarafälle

4. Tag: Washington, D. C. – Gettysburg – Niagarafälle/Kanada
Lassen Sie heute Morgen Washington, D. C. hinter sich und machen Sie eine kurze Fahrt nach Gettysburg. Besichtigen Sie das Schlachtfeld des Bürgerkriegs und seine Denkmäler und stellen Sie sich den blutigen Kampf vor, der sich in dieser wunderschönen Umgebung abgespielt hat. Verlassen Sie Gettysburg und reisen Sie durch das fruchtbare Ackerland und die kleineren Industriestädte Pennsylvanias. Fahren Sie weiter durch das landschaftlich reizvolle Herz Pennsylvanias, entlang des Susquehanna Rivers nach Williamsport und weiter nach Upstate New York. Durchqueren Sie die ländliche Gegend im Nordwesten des Staats New York, wo Einwanderer verschiedenster europäischer Länder gesiedelt haben. Der europäische Einfluss ist leicht zu erkennen, wenn man Namen wie Batavia, Warsaw, Caledonia und Holland hört. Am späten Nachmittag verlassen Sie die USA, und erreichen Kanada, wo Sie in Niagara Falls übernachten. (-/-/-)

5. Tag: Niagarafälle – Große Seen – Detroit
Verbringen Sie den Morgen mit einem Besuch der Niagarafälle. Entdecken Sie dieses Naturwunder, das jährlich von mehr als 12 Millionen Menschen besucht wird. Die Fälle sind ca. 51 m hoch, das wahrscheinlich Beeindruckendste ist aber die Breite. Die Canadian oder Horseshoe Falls genannt, sind fast 800 m breit. Später fahren Sie weiter zu Michigans größter Stadt, Detroit. Detroit ist nicht nur die Heimat der Autoindustrie und Motowns, sondern war auch die Endstation der „Underground Railroad“. Im nahen Dearborn veränderte der junge Henry Ford rapide das amerikanische Landschaftsbild durch die Entwicklung billiger, massenproduzierbarer Autos. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Detroit. (-/-/-)

6. Tag: Detroit – Chicago
Heute Morgen geht es schon früh los und Sie besichtigen das faszinierende Henry Ford Museum und die nahegelegene Ford-Fabrik (Eintritt inklusive). Das Ziel des heutigen Tages ist Chicago, the Windy City und die drittgrößte Stadt Amerikas. Reisen Sie durch das ländliche Michigan, welches bekannt ist für seine Kirschen, Äpfel, Weintrauben und andere Früchte. Wenn Sie die Grenze nach Indiana überqueren, gelangen Sie in die Zentrale Zeitzone. Kurz danach erreichen Sie Chicago, das am Ufer des Lake Michigan liegt. Chicagos zentrale Lage und der Geist seiner Einwohner hat die Stadt zu einem der wichtigsten Transport- und Verteilungszentren der Welt gemacht. Mit seinen vielen Museen und seinen einzigartigen Beispielen amerikanischer Architektur bietet Chicago immer eine positive Überraschung für seine Besucher. Übernachtung in Chicago. (-/-/-)

7. Tag: Chicago
Am heutigen Tag werden Sie eine kurze Stadtrundfahrt unternehmen, die mit einem Panoramablick auf die Skyline Chicagos vom Lake Shore Drive aus beginnt. Fahren Sie vorbei am Civic Center, dem Wrigley Building, und dem höchsten aller amerikanischen Wolkenkratzer, dem Willis Tower (Eintritt nicht inklusive). Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Je nach Interesse können Sie am Ufer des Lake Michigan entlang bummeln, eines der zahlreichen Museen besuchen oder einen Einkaufsbummel durch die Geschäfte unternehmen. Optional wird auch eine Bootstour angeboten. Übernachtung in Chicago. (-/-/-)

Skyline Chicago
Skyline Chicago

8. Tag: Chicago – Sioux City
Fahren Sie heute durch das Herz Amerikas. Illinois und Iowa haben zwar ein weniger prachtvolles Image als andere Staaten, doch auf den Ebenen dieser Staaten wird ein Drittel der gesamten Mais- und Sojabohnenproduktion des Landes angebaut. Die relativ flache Landschaft, in der kleine Orte und große Farmen verstreut liegen, wird an der Staatsgrenze durch den „Father of the Waters“, den mächtigen Mississippi unterbrochen. Später am Tag erreichen Sie Sioux City, welches an den Ufern eines weiteren großen, amerikanischen Flusses, dem „Big Muddy“ Missouri River liegt. Übernachtung in Sioux City. (-/-/-)

9. Tag: Sioux City – Badlands-Nationalpark – Mt. Rushmore National Memorial – Deadwood/Rapid City
Je weiter Sie westwärts reisen, desto mehr wird Ihnen auffallen, dass die Landschaft der Kulisse aus bekannten Westernfilmen gleicht. Richtung Rocky Mountains durch das scheinbar endlose Weideland South Dakotas geht es weiter. South Dakota, der Staat, den Sie nun erreichen, ist definitiv Teil des alten Wilden Westens. Und weiter zum Badlands-Nationalpark, der das Zuhause von Büffeln und Antilopen war und reich an eigenartig geformten und vielfarbigen Steinformationen ist. Anschließend geht es in die Black Hills, wo der Bildhauer Gutzom Borglum die Gesichter der Präsidenten Washington, Jefferson, Lincoln und Theodore Roosevelt in den Granitfels des Mount Rushmore gehauen hat. Übernachtung in Rapid City. (-/-/-)

10. Tag: Deadwood/Rapid City – Big Horn Mountains – Cody
Nachdem Sie heute Morgen die Black Hills überqueren, erreichen Sie Wyoming, den Bundesstaat, in dem der Wilde Westen noch lebt! Sie passieren die Ölstadt Gillette am östlichen Ende des Powder River Basin. In den 1870er Jahren kam es hier mit den Sioux-Indianern zur Schlacht um deren Jagdgründe. Weiter nördlich hinter der Staatsgrenze zu Montana gipfelten diese Kämpfe in der Vernichtung der 7. Kavallerie von General George Armstrong Custer durch die vereinten Kräfte der Sioux-, Cheyenne- und Arapaho-Krieger. Bestreiten Sie Ihren Weg durch die Big Horn Mountains bis auf das Hochplateau nach Cody. Jene Stadt wurde von dem berühmten Westernhelden Buffalo Bill gegründet. Übernachtung in Cody. (-/-/-)
* Falls eine Übernachtung in Cody aufgrund von Wetter- oder Straßenverhältnissen nicht möglich ist, verbringen Sie die Nacht zum Beispiel in Billings oder Livingston.

11. Tag: Cody – Yellowstone-Nationalpark
In Richtung Westen setzen Sie Ihre Reise entlang des Shoshone-Flusses durch die Absaroka-Bergkette und über den Sylvan Pass zu Amerikas erstem Nationalpark fort. Bis er im Jahr 1807 von John Colter entdeckt wurde, war der 1872 gegründete Yellowstone-Nationalpark gänzlich unbekanntes Land für die weißen Eroberer des Landes. Den heutigen Tag nutzen Sie, um die Wunder des Yellowstone-Nationalparks zu erkunden. Sehen Sie Geysire und heiße Quellen und staunen Sie über das tosende Wasser der Yellowstone-Fälle in der „Großen Schlucht“ von Yellowstone, deren gelber Stein dem Gebiet seinen Namen gab. Halten Sie nach wilden Tieren Ausschau: Bisons und Wapitihirsche durchstreifen die weiten Wiesen des unteren Tals. Mit etwas Glück sehen Sie sogar einen Bären oder einen Elch! Übernachtung im Yosemite-Nationalpark. (-/-/-)

12. Tag: Yellowstone-Nationalpark – Grand-Teton-Nationalpark – Salt Lake City
Heute verlassen Sie den Park und fahren in Richtung Süden, bis Sie zu einem weiteren Höhepunkt dieser Region gelangen: Grand-Teton-Nationalpark (wetterabhängig), benannt nach dem Bergzug, der sich steil vom Grund des Tals erhebt. Machen Sie Halt am Snake-River-Aussichtspunkt und halten Sie Ausschau nach wilden Tieren in den Bäumen, Wiesen und Seen des Parks. Das Dickicht der Weiden entlang des Snake River ist einer der Hauptlebensräume von Elchen und Büffeln. Überqueren Sie den letzten Gipfel der Rocky Mountains und fahren Sie in das Tal des großen Salt Lake. In Salt Lake City angelangt, werden Sie bei einer kleinen Stadtrundfahrt einige der Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel das State-Capitol-Gebäude, den berühmten Temple Square oder den Tabernacle sehen. Warum genießen Sie nicht ein ausgezeichnetes Dinner im Rooftop Restaurant, von wo Sie einen ausgezeichneten Ausblick auf den Temple Square haben (optional)? Übernachtung in Salt Lake City. (-/-/-)

13. Tag: Salt Lake City – Bryce-Canyon-Nationalpark
Heute geht es weiter zum spektakulären Bryce Canyon, wo Sie eine Tour durch eine farbenprächtige Welt von Sandsteinskulpturen und Felsen beeindrucken wird. Die Natur schuf hier Felsen in tausenden Formen, Größen und Farben, wunderschön im Kontrast mit dem ungewöhnlich blauen Himmel. Abends sollten Sie einen Blick auf den Nachthimmel werfen, der übersät ist mit leuchtenden Sternen, und dazu das Kieferaroma des Lagerfeuers genießen. Übernachtung im Bryce-Canyon-Nationalpark. (-/-/-)

Grand Canyon
Grand Canyon

14. Tag: Bryce-Canyon-Nationalpark – Lake Powell – Grand-Canyon-Nationalpark – Flagstaff
Weiter geht die Reise zum beeindruckenden Lake Powell, wo sich aufragende, rote Felswände im kristallklaren, blauen Wasser spiegeln. Lake Powell ist der zweitgrößte Stausee in Amerika. Besuchen Sie anschließend den grandiosen Grand Canyon National Park – eines der sieben großen Naturwunder der Welt. Genießen Sie den unglaublichen Ausblick auf kilometertiefe Canyons, gewaltige Schluchten, erloschene Vulkane und den kurvenreichen Colorado River. Übernachtung in Flagstaff. (-/-/-)

15. Tag: Flagstaff – Route 66/Seligman – Las Vegas
Zu Beginn des Tages erleben Sie ein bisschen von der Romantik jener Tage, als die Route 66 Amerikas Hauptstraße war. Zwischen Seligman und Kingman liegt das längste erhaltene Stück der alten Schnellstraße. Am Nachmittag überqueren Sie den Colorado-Fluss und betreten den Staat Nevada. Nach den Naturwundern der letzten Tage könnte es kaum einen größeren Kontrast geben als die Stadt Las Vegas. Der Ort wurde ursprünglich als eine landwirtschaftliche Siedlung gegründet. Er war fast völlig verlassen, erlebte jedoch einen plötzlichen Aufschwung, als der Staat Nevada in den 1930ern liberale Gesetze für das Glücksspiel einführte. Casinos versuchen mit Prunk und aufwendigen Shows die Besucher in ihre Spielhallen zu locken. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Las Vegas. (-/-/-)

16. Tag: Las Vegas – Mojave-Wüste – Los Angeles
Heute lassen Sie Las Vegas hinter sich und fahren durch die Mojave-Wüste. Am Nachmittag erreichen Sie die zweitgrößte Stadt der USA, Los Angeles. L. A., wie sie allgemein genannt wird, ist ein Schachbrett kleinerer Orte und Städte, verstreut in einem Tal und eingerahmt von Bergzügen. Das großstädtische Gebiet schließt diverse Gegenden ein, wie z. B. das prächtige Beverly Hills und die historische Olvera Street. Es ist leicht nachvollziehbar, was für eine wichtige Rolle das Auto im Leben eines jeden Einwohners spielt. Während einer Stadtrundfahrt sehen Sie einige der Sehenswürdigkeiten der Stadt: Hollywood, Sunset Strip und Teile Beverly Hills', bevor Sie Ihr Hotel erreichen. Übernachtung in Los Angeles. (-/-/-)

LA Blick vom MacArthur Park
LA Blick vom MacArthur Park

17. Tag: Los Angeles
Der heutige Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Verbringen Sie ihn am Pool oder nehmen Sie zum Beispiel an einem Ausflug nach Disneyland oder zu den Universal Studios teil (nicht eingeschlossen). In den Universal Studios erfahren Sie, wie Filme entstehen und Sie können sich die unzähligen Attraktionen und Vorführungen anschauen. Wer weiß, vielleicht treffen Sie sogar einen Star! Übernachtung in Los Angeles. (-/-/-)

18. Tag: Los Angeles – Santa Barbara – Central Coast
Heute Morgen reisen Sie gemütlich in Richtung Norden und erreichen einen der beliebtesten Ferienorte Kaliforniens, Santa Barbara. Die „Riviera Amerikas“ oder das „Cannes des Pazifik“ nennt man das Städtchen hier wegen der palmengesäumten Straßen und weißen Strände. Überzeugen Sie sich selbst davon, warum Filmstars seit der Zeit Charlie Chaplins diesen Platz für ihre Erholung auserwählen. Besichtigen Sie unterwegs den berühmten „Lifeguard-Turm“, welcher durch Baywatch Berühmtheit erlangte. Setzen Sie Ihre Reise fort, bis Sie die Central Coast erreichen. Eingebettet in die hügelige Küstenlandschaft haben Sie hier einen tollen Ausblick auf den Ozean. Übernachtung an der Central Coast. (-/-/-)

19. Tag: Central Coast – Carmel/Monterey – San Francisco
Tauchen Sie Ihre Zehen in das kalte und erfrischende Wasser des Pazifiks bei der Strandwanderung am frühen Morgen.
Folgen Sie der Route, die Sie ins Inland nach San Luis Obispo und zur Monterey-Halbinsel führt, eine der malerischsten Gegenden Kaliforniens. Besuchen Sie Carmel, einen Zufluchtsort für Künstler und Filmstars, was auch für den Ex-Bürgermeister Clint Eastwood gilt. Anschließend geht es weiter in den Norden und Sie besuchen Monterey's Old Fisherman's Wharf. Entlang des Piers können Sie nach Cannery Row bummeln, welches durch den Roman von John Steinbeck berühmt wurde. Am späten Nachmittag erreichen Sie das Ziel Ihrer Reise: San Francisco. (-/-/-)

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Bemerkung: Auf Anfrage gibt es die oben genannte Reise auch mit einer Reisedauer von 16 Tagen und endet dann in Los Angeles.

Reisetermine
vonbis
11. Mai 201829. Mai 2018
01. Juni 201819. Juni 2018
29. Juni 201817. Juli 2018
27. Juli 201814. August 2018
10. August 201828. August 2018
31. August 201818. September 2018
21. September 201809. Oktober 2018

Leistungen:

  • Fahrt im klimatisierten Reisebus während der gesamten Reise
  • Transfers, Ausflüge, usw. gemäß Reiseverlauf
  • 18 Übernachtungen im Zimmer mit Dusche oder Bad und WC in Mittelklassehotels
  • Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • Informationsmaterial und Reiseführer

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Verpflegung
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Fakultative Ausflüge
Vom Atlantik zum Pazifik Preise pro Person in EUR
Reisedauer:
19 Tage/18 Nächte
Von/Bis
New York/San Francisco
Ab
2 Personen
Saison Allein-
reisender
Zimmerbelegung mit
1 Pers.2 Pers.3 Pers.
Deutschsprachige Reiseleitung01.05.18 30.06.18- 3311 2279 1984
Deutschsprachige Reiseleitung01.07.18 30.09.18- 3617 2498 2156
 

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten.

Änderungen vorbehalten!

Zurück zu USA Busreisen



© 1997 – 2018 Tourismus Schiegg   ·   E-Mail info@american-tours.com