Geheimnisvolles Nordland

Kleingruppenreise durch Alaska

Ab/Bis: Anchorage

Höhepunkte und Charakter:  Denali Nationalpark und Kenai-Fjords-Nationalpark.

 

Dauer:

10 Tage

Termine:

23.07.2023 - 01.08.2023

Preis ab:

4.597,00 EUR

pro Person im DZ

ANFRAGEN

Fernweh geweckt?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Buchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@american-tours.com

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular

Übersicht

Die komplett geführte Busrundreise mit maximal 10 Teilnehmern zeichnet sich vor allem durch ihre Vielfalt aus: Sie erleben das Flair der Hafenstädte Seward und Homer, das Großstadtgetümmel von Anchorage und die Naturschönheiten des Denali Nationalparks. Kompetent und freundlich von einem deutschsprachigen Fahrer geführt, erleben Sie Alaska von seiner schönsten Seite! Garantierte Durchführung im Minivan inklusive verschiedener Tagestouren.

Reiseverlauf im Detail

Reiseverlauf im Detail

1. Tag: Anchorage
Bei der Ankunft in Anchorage werden Sie von Ihrem deutschsprechenden Reiseleiter und gleichzeitigem Fahrer in Empfang genommen. Während einer Stadtrundfahrt durch Anchorage sehen Sie Lake Hood, den Earthquake Park, Downtown und je nach Tageszeit die Sport Fish Hatchery. In den Jahren des Eisenbahnbaus entstand Anchorage als Zeltstadt und wuchs inzwischen zu einer lebhaften Stadt mit fast 300.000 Einwohnern heran, in der mehr als 95 Sprachen gesprochen werden. Die große Vielfalt der Einwohner spiegelt sich in unzähligen Kunst- und Kulturangeboten, einzigartigen Restaurantmöglichkeiten und einer Vielzahl an Veranstaltungen wider. Beim fakultativen, gemeinsamen Abendessen in einem lokalen Restaurant können Sie die anderen Reiseteilnehmer kennenlernen.
Übernachtung im Hotel, Anchorage. (-/-/-)

2. Tag: Anchorage – Denali Nationalpark (380 km)
Heute Morgen verlassen Sie die Stadt Anchorage und fahren Richtung Norden zum Denali-Nationalpark (Fahrzeit Anchorage – Denali: ca. 5 Stunden). Unterwegs schauen Sie sich zuerst das Hauptquartier des Iditarod Schlittenhunderennens an, bevor Sie Gelegenheit haben, sich in einem Supermarkt für ein mittägliches Picknick - mit Blick auf Denali, wenn das Wetter es so will – zu versorgen. Nach einer gemütlichen Fahrt mit vielen schönen Aussichtspunkten erreichen Sie am Nachmittag ihre Unterkunft am Rande des Denali Nationalparks. Und wer möchte, ist noch zu einer abendlichen Wanderung (ca. 90 min) zum ersten der 3 Seen des Triple Lake Wanderwegs eingeladen.
Übernachtung im Hotel, Denali Nationalpark. (F/-/-)

3. Tag: Denali Nationalpark
Heute fahren Sie rund 70 km in den Denali Nationalpark hinein bis zum East Fork. An einem klaren Tag bietet diese fünfstündige Shuttlebus-Fahrt eine gute Chance, einen herrlichen Blick auf den Mount Denali und die Bergkette der Alaska Range zu werfen. Mit etwas Glück sehen Sie wilde Tiere, wie z. B. Karibus, Elche, Bären, Dallschafe und Adler. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit für fakultative Touren, wie z. B. Rundflüge, Schlauchboottouren, Wanderungen oder Angeln. Ihre Reiseleitung ist Ihnen gerne bei der Planung und Buchung behilflich.
Übernachtung im Hotel, Denali Nationalpark. (-/-/-)

4. Tag: Denali Nationalpark – Talkeetna – Wasilla/Palmer (340km)

Heute morgen ist ein Stopp im Denali National Park Visitor Center vorgesehen, um die Eindrücke von gestern zu vertiefen. Im Besucherzentrum gibt es viel Interessantes über den Nationalpark zu erfahren; sehenswert ist auch der hier gezeigte Film "Heartbeats of Denali". Zur Mittagszeit erwartet Sie ein weiteres Highlight der Reise: Sie fahren mit der Alaska Railroad in der "Adventure Class" von Denali nach Talkeetna und können die herrliche Landschaft vom Zug aus geniessen. In Talkeetna erwartet Sie Ihr Reiseleiter und nach einem kleinen Rundgang durch den urigen Ort geht die Fahrt weiter zur heutigen Unterkunft im Matanuska-Susitna Tal. Palmer wurde ursprünglich gegründet, um 200 in wirtschaftliche Not geratene Familien aus dem Mittleren Westen der USA hierher umzusiedeln, um Landwirtschaft zu betreiben. Das Durchhaltevermögen der Farmer zahlte sich aus und heute ist das Mat-Su Valley Alaskas „Brotkorb“, aus dem 75 Prozent aller landwirtschaftlichen Produkte Alaskas kommen. Außerdem ist Palmer für sein Gemüse im Riesenformat berühmt. Das Gemüse hat seine unglaubliche Größe der Mitternachtssonne zu verdanken, die im Sommer bis zu 20 Stunden am Tag scheint.
Übernachtung im Hotel, Palmer. (-/-/-)

5. Tag: Wasilla/Palmer – Homer (435 km)
Am Morgen verabschieden Sie sich von Palmer und fahren weiter Richtung Süden nach Homer. Unterwegs machen Sie einen Spaziergang auf dem Boardwalk des Potter Marsh, halten nach Belugas Ausschau, die sich eventuell im Turnagain Arm entlang des von hohen Bergen umgebenen Seward Highways tummeln, und erfreuen sich an der abwechslungsreichen Landschaft der Kenai Halbinsel. Homer ist der südlichste Punkt des Sterling Highways und ein bezauberndes kleines Küstenstädtchen an der Kachemak Bay. Eine durch Erdbeben entstandene schmale Landzunge streckt sich weit in die Kachemak Bay hinein. Die malerische Umgebung und die Heilbuttfischerei ziehen jährlich Tausende von Besuchern nach Homer. Homer ist in Alaska auch als Künstlergemeinde bekannt. Talentierte Töpfer, Bildhauer, Maler und Schmuckdesigner leben hier und stellen ihre Kunstwerke in lokalen Galerien und Geschäften auch zum Verkauf aus.
Übernachtung im Hotel, Homer. (F/-/-)

6. Tag: Homer
In den Sommermonaten ist der "Homer Spit" die Attraktion der Stadt. Entlang des Spits reihen sich lauter kleine Häuschen aneinander. Hier sind verschiedene kleine Läden, Seafood Restaurants und Kneipen sowie Büros verschiedener Tourenanbieter, mit denen Heilbuttangeltouren und Bootstouren in die Kachemak Bay gebucht werden können, untergebracht. Fakultativ stehen heute verschiedene Ausflüge zur Wahl: u. a. Heilbuttangeln der Weltklasse, Bärenbeobachtung oder eine Tagestour per Boot nach Seldovia. Ihre Reiseleitung ist Ihnen gerne bei der Planung bzw. Buchung Ihrer Tour behilflich. Wenn Sie lieber nur entspannen möchten, können Sie am Strand spazieren gehen, durch Homers Läden und Galerien bummeln oder Sie schliessen sich Ihrem Guide zu einer Tour durch das informative Alaska Maritime National Wildlife Refuge "Islands and Oceans" Visitor Center an.
Übernachtung im Hotel, Homer. (-/-/-)

7. Tag: Homer – Seward (270 km)
Heute morgen besuchen Sie den kleinen Wochenmarkt in Homer, auf dem frische Austern, frisches Obst und Gemüse, Blumen, leckeres Essen und Kunsthandwerk angeboten werden, und fahren dann nach Seward. Auf dem Weg besuchen Sie das kleine Fischerdörfchen Ninilchik, einstmals eine Station des russischen Pelzhandels. Die russisch-orthodoxe Kirche aus dem Jahre 1900 und der historische Friedhof thronen würdevoll über dem Örtchen. Anschließend stehen ein Stopp im Kenai National Wildlife Refuge Visitor Center und ein letztes Picknick auf dem Programm. Die Hafenstadt Seward liegt an der Resurrection Bay und ist umgeben von den herrlichen Kenai Mountains. Seward wurde offiziell im Jahr 1903 gegründet und nach dem ehemaligen US-Außenminister William H. Seward benannt, der 1867 für 7,2 Mio. Dollar Alaska von Russland abgekauft hatte.
Übernachtung im Hotel, Seward. (-/-/-)

8. Tag: Seward
Am Morgen genießen Sie eine Bootstour in den Kenai-Fjords-Nationalpark. Der Kenai Fjords Nationalpark beeindruckt durch seine hohen, schneebedeckten Berge, von denen Gletscher ins Meer fliessen, das blaue Wasser und die grosse Artenvielfalt der hier angesiedelten Tiere. Mit etwas Glück begegnen Ihnen unter anderem Seeotter, Seelöwen, Wale, Seehunde, Papageitaucher und
Lummen und vielleicht haben Sie das Glück, einen Gletscher kalben zu sehen. Die Bootstour legt vom Seward Small Boat Harbor ab und dauert ca. 6 Stunden. Mittagessen bekommen Sie heute an Bord. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Besuchen Sie das Alaska Sea Life Center – Alaskas einziges Aquarium, in dem auch Meerestiere rehabilitiert werden, oder schauen Sie sich im Museum einen Film über das grosse Erdbeben von 1964 an.
Übernachtung im Hotel, Seward. (-/M/-)

9. Tag: Seward – Anchorage (200 km)
Bevor Sie nach Anchorage aufbrechen, unternehmen Sie einen Spaziergang am Exit-Gletscher. Dieser Gletscher ist eine Zunge des Harding Eisfeldes. Er ist sehr leicht zugänglich und bietet sich deshalb für Besichtigungs- und Wandertouren an. Entlang des Seward Highways geht es zurück nach Anchorage. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung und Sie haben die Möglichkeit, gemeinsam mit der Gruppe zu Abend zu essen (fakultativ).
Übernachtung im Hotel, Anchorage. (-/-/-)

10. Tag: Anchorage
Heute geht Ihre Alaska-Reise leider schon zu Ende. Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen in Anchorage und Antritt des Rückflugs oder des individuellen Anschlussprogramms. (F/-/-)

 

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen


Änderungen vorbehalten!

Leistungen

Eingeschlossene Leistungen:

  • Fahrt im klimatisierten Sprinter Van während der gesamten Reise
  • Transfers, Ausflüge, usw. gemäß Reiseverlauf
  • 9 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprechende Reiseleitung (Fahrer-Reiseleiter)
  • Lokale Steuern und Gebühren sowie Park-Service-Eintrittsgenehmigungen

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Interkontinentalflug wird auf Wunsch mit der Fluglinie Ihrer Wahl dazugebucht
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Nicht erwähnte Getränke und Mahlzeiten
  • Optionale (fakultative) Angebote und Ausflüge

Preise und Termine

Geheimnisvolles Nordland

Reisedauer 10 Tage/9 Nächte | Ab/Bis Anchorage | Preise pro Person in EUR

Zimmerbelegung mit

SaisonKategorie

Allein-

reisender

 1  2   3
23.07.23 - 01.08.23Kleingruppen-Rundreise, bei 5 bis 10 Teilnehmern-

6069

4597

-
23.07.23 - 01.08.23Kleingruppen-Rundreise, bei 3 bis 4 Teilnehmern-

6742

5270

-
23.07.23 - 01.08.23Kleingruppen-Rundreise, bei 2 Teilnehmern-

10090

8618

-

 

Garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmern, maximal 10 Teilnehmer (Zubuchertour).

Hinweis: Sollten sich insgesamt weniger als 5 Teilnehmer bei der Reise anmelden und dadurch der Aufpreis fällig werden, so haben Sie das Recht, bis 90 Tage vor Beginn der Reise die Rundreise kostenfrei zu stornieren.

Dreibettzimmer = Übernachtung in einem Doppelzimmer mit zwei Queen-Size-Betten.

Änderungen vorbehalten!

ANFRAGEN

Fernweh geweckt?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Buchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@american-tours.com

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular