Das zentrale Tiefland – The Great Plains

Das zentrale Tiefland und die Great Plains sind Synonym für riesige Weideflächen, Ackerbau und Viehzucht. Gigantische Rinder- und Büffelherden streifen durch scheinbar unendliche Ebenen, und nur gelegentlich sieht man eine Eisenbahnlinie, ein Windrad oder einen Getreidespeicher der Farmen. Geographisch zieht sich die Region der Great Plains von den Rocky Mountains im Westen bis zum Mississippi im Osten, von Kanada im Norden bis nach Texas im Süden. Das zentrale Tiefland reicht mit seinen sanften Ebenen noch weiter südlich bis in den Golf von Mexiko und an die Flussmündung des Mississippi. Zu den Höhepunkten der Region gehört unter anderem auch der Theodore-Roosevelt-Nationalpark, welcher 1947 zu Ehren des Präsidenten in North Dakota gegründet wurde. Aber auch die Wild-West-Städte wie Des Moines, die Hauptstadt von Iowa, St. Louis in Missouri, Kansas City oder Oklahoma City in den gleichnamigen Bundesstaaten bieten USA-Reisenden jede Menge an Unterhaltung. Von beeindruckenden Museen wie dem Museum of Westward Expansion, über Dampfschifffahrten auf dem Missouri bis hin zu Wild-West-Konzerten ist für jeden Reisenden bestimmt das Richtige dabei.

Da die Sommermonate vor allem in den Bundesstaaten North und South Dakota extrem heiß und die Winter bitter kalt sind, ist die beste Reisezeit für die nördlichen Regionen und auch für Texas im Frühjahr bzw. Herbst. Der Juni ist vor allem aufgrund der sonnigen Tage und kühleren Nächte die ideale Reisezeit für die Region um Kansas, Missouri und Oklahoma.
 

Wichtige Städte

Wichtige Städte

Houston – Eine texanische Erfolgsstory

Die Stadt, die nach General Sam Houston benannt ist, wurde 1836 auf einem Sumpfgebiet gegründet. Heute ist Houston die größte Stadt im Bundesstaat Texas, viertgrößte Stadt der USA und liegt nur wenige Meilen landeinwärts vom Golf von Mexiko. Die Stadt ist das Zentrum der Verarbeitung des Erdöls der texanischen Felder und seit 1962 Sitz der NASA Mission Control. Aber auch kulturell hat die Metropole dank einer Vielzahl an interessanten Museen jede Menge zu bieten. So sind zum Beispiel die Menil Collection oder das Museum of Fine Arts erstklassige Kunstmuseen. Der San-Jacinto-Turm, auf dessen Spitze ein massiver „Lone Star“ sitzt, markiert den Ort des letzten Gefechts im texanischen Unabhängigkeitskrieg, und das Space Center dokumentiert die Erfolgsgeschichte der US-Raumfahrt. Besucher können hier Raumanzüge probieren, Original-Mondgestein berühren und Raumschiffe aus dem Mercury-, Gemini- und Apollo-Programm besichtigen. Nicht verpassen sollten Sie eine Führung durch das Kontrollzentrum, in dem einst die historische Mondlandung verfolgt wurde.
Hotels und Ausflüge auf Anfrage.

Dallas – Großstadt zwischen Baumwollplantagen und Prärien

Das Wahrzeichen der drittgrößten Stadt im Bundesstaat Texas ist der 50-stöckige Reunion Tower, von dem aus man einen wunderbaren Blick über die Stadt hat. Dallas liegt im nordöstlichen Teil von Texas am Trinity River und gilt als Handels- und Finanzzentrum des Südwestens. Geschichtlich ist die Stadt natürlich direkt mit dem Attentat auf John F. Kennedy am 22. November 1963 verbunden, und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich im Sixth Floor Museum eine Ausstellung dem Leben und der Zeit des ehemaligen Präsidenten widmet, zahlreiche Verschwörungstheorien inklusive. Wer sich lieber in das Nachtleben der Metropole stürzt, ist im historischen Viertel Deep Ellum richtig. Während der Prohibition (1919 verbot die USA die Herstellung und den Verkauf von Alkohol) gab es in diesem Stadtteil von Dallas viele geheime Nachtclubs, die neben Unterhaltung auch Alkohol anboten. Heute gibt es hier neben Industriebauten auch edle Restaurants und natürlich die angesagtesten Nachtclubs der Stadt. Nicht zu vergessen im Zusammenhang mit Dallas ist die gleichnamige US-amerikanische Fernsehserie, welche von 1978 bis 1991 unter anderem in Dallas gedreht wurde.
Hotels und Ausflüge auf Anfrage.

Mietwagenreise im zentralen Tiefland:

Die unendlichen Weiten der Great Plains

Mietwagenreise

Ab/Bis: Dallas

Höhepunkte und Charakter: Wild-West-Atmosphäre und zu beeindruckenden Landschaften...

mehr...
 

Dauer:

14 Tage

Termine:

täglich

Preis ab:

885,00 €

pro Person im DZ

ANFRAGEN

Hat die Reise Ihr Interesse geweckt?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Buchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@american-tours.com

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular